Live hören
Jetzt läuft: Üç Kiz Bir Ana von Derya Yildirim & Grup Simsek

Manzanita Y Su Conjunto  - Schwarzes Gold aus Peru

"Manzanita Y Su Conjunto - Trujillo Perú 1971-1974"

Manzanita - "Manzanita Y Su Conjunto"

Manzanita Y Su Conjunto  - Schwarzes Gold aus Peru

Von Daniel Fernando Wahl

Der peruanische Komponist und Gitarrist Berardo Hernandéz alias Manzanita zählt zu den Pionieren der Cumbia Peruana. Auf dem Album "Manzanita Y Su Conjunto - Trujillo Perú 1971-1974" blühen sein legendäres Gitarrenspiel und jede Menge lateinamerikanische Nostalgie wieder auf. 

Cumbia Peruana

Wie in vielen Metropolen von Lateinamerika, hat sich auch in Lima in den 60er und 70er Jahren ein spannender Musik-Cocktail zusammengebraut: Die Cumbia Peruana, auch Chicha genannt. Die Migration der Menschen aus der Provinz in die großen Städte hat bei der Entstehung dieser Szene zwischen Trujillo und Lima eine wichtige Rolle gespielt. Unter anderem wurden traditionelle Rhythmen und Stile von der Küste und aus dem Hochland urbanisiert, sind verschmolzen mit kolumbianischer Cumbia oder auswärtigen psychedelischen Sounds a là Jimi Hendrix oder Cream. E-Gitarren, E-Bass oder E-Orgel haben die Sounds dieser Musik revolutioniert.

Klampfen-König Manzanita

Berardo Hernandéz alias Manzanita, dessen Name so viel bedeutet wie "kleiner Apfel", war ein sagenhafter Gitarrist, vor allem an der Gitarre (Klampfe).  Er ist 1943 in Laredo geboren, ganz in der Nähe von der peruanischen Kulturhauptstadt Trujillo. Jahrhundertelang hat sich dort das Musik-Erbe spanischer, afrikanischer und indigener Gruppen vermischt. Und Manzanita ist ein wichtiger Vertreter dieser Música Criolla, die eine wichtige integrative Rolle in der peruanischen Gesellschaft spielt. Persönlich hat er sich in den treibenden und schnelleren Guaracha-Rhythmus aus Kuba verliebt, hat ihn immer wieder als Basis für seine E-Gitarren-Soli genutzt. Seine Musik auf dem neu zusammengestellten Album ist vorwiegend instrumental und braucht auch kein Gesang.

Vintage Sounds aus Peru

Europäische Labels graben seit einer Dekade immer wieder neue Schätze aus der peruanischen Musik-Goldgrube. Dadurch ist die Musik der legendären Bands wie Los Destellos, Los Mirlos, Los Ecos oder eben Manzanita wieder in den Plattenregalen bei uns gelandet. Viele der noch lebenden peruanische Musikerlegenden erfahren ein Comeback und sind in den letzten Jahren in Europa getourt. Auch elektronische Produzenten inspirieren sich bei den Vintage Sounds aus Peru – Manzanitas catchy Gitarren sind dafür eine Steilvorlage. Zwischen 1971 und 1974 haben Manzanita Y Su Conjunto unzählige Singles herausgebracht. Die schönsten Songs aus dieser Zeit hat Samy Ben Redjeb von Analog Africa auf dieser Platte verewigt. 2007 ist Manzanita im Alter von 64 Jahren gestorben. Berardo Hernandéz Junior hat sein Talent geerbt und führt die Gitarren-Tradition seines Vaters weiter.

Stand: 14.07.2021, 16:00