Live hören
Jetzt läuft: Promises von Dorian Concept

Review: Auntie Flo "Radio Highlife" - From Africa with Love

Auntie Flo

Review

Review: Auntie Flo "Radio Highlife" - From Africa with Love

House und Global Pop, das ist eine langanhaltende Liebesaffäre, besonders wenn es Richtung Afrika geht. "Radio Highlife", das neue Album von Auntie Flo, ist eines ihrer Kinder.

Musik, in der sich Einflüsse aus der ganzen Diaspora und darüber hinaus finden - united under one groove. Ein Housebeat, ein hypnotischer Gitarrenloop und dazu das Daumenklavier Kalimba aus dem subsaharischen Afrika. So wird man auf dem dritten Album von Auntie Flo begrüßt. Der Producer aus Glasgow macht House, der auf dem Dancefloor auch noch eine Geschichte erzählt. Auntie Flo ist DJ und Produzent, hat eine eigene Partyreihe in Glasgow. Vor zwei Jahren war sein Stück „Dance Ritual II“ auf den House-Dancefloors der Welt präsent. Und sein neues Album heißt „Radio Highlife“, so wie seine Show auf Worldwide FM, dem Radiosender von Gilles Peterson. Der hat auch dieses Album auf seinem Label veröffentlicht.

Der Herr der Stimmen

„Radio Highlife“ spielt im Titel auf die Highlife-Musik aus Ghana an. Aber Auntie Flo verarbeitet auf diesem Album nicht nur afrikanische Einflüsse, sondern greift Sounds aus Kuba auf und veröffentlicht eine Hommage an den skandinavischen Neo-Disco-Sound. Und er lässt Musiker selbst zu Wort kommen. In einem kurzen Skit wird auf drei Minuten die Geschichte der E-Gitarre in der Popmusik von Uganda erzählt, in einem anderen etwas über Tänze aus Malawi. Verziert wird all dies von Field Recordings, die Auntie Flo selbst gesammelt hat.

House als Popgeschichte


Auntie Flo besetzt eine Nische im Global Pop. House fungiert für ihn als Vehikel für Popgeschichte. Anders als der südafrikanische DJ Black Coffee oder die Gqom-Produzenten aus Durban produziert er nicht zuerst für den Dancefloor. Auf „Mame’s Story“ singt Mame Ndiack aus dem Senegal und spielt auch verschiedene Instrumente. Und Auntie Flo macht daraus diesen hypnotischen House-Track. Das ist ein Statement: House ist für Auntie Flo, die Musik, die eine Art universelle Grammatik sein kann. Darin finden sich Einflüsse aus der ganzen Diaspora.

Stand: 04.10.2018, 17:39