"Das Kazoo - ein billiger Trick"

Komponist Leonard Bernstein mit Kazoo.

Just Music

"Das Kazoo - ein billiger Trick"

Das Kazoo ist ein kleines Membranophon und kommt aus der Familie der Ansingtrommeln. Obwohl es so unscheinbar daherkommt – es ist trotzdem ein vollwertiges Instrument, weiß unser Musikkolumnist Joachim Deicke.

"Das Kazoo - ein billiger Trick"

COSMO 29.12.2018 02:53 Min. COSMO

Kazoo Funk Orchestra - Natural Progression

Es ist klein, länglich und könnte einige an eine klassische Haschischpfeife erinnern. Aber das Kazoo ist garantiert nicht gesundheitsgefährdend.

Kazoo Funk Orchestra - Natural Progression (Kazoo Hook)

Snobs verwenden Kazoos aus Holz, die angeblich besonders warm klingen; Profis bevorzugen die klassischen Metallinstrumente, die seit über hundert Jahren fast unverändert bei der "Original American Kazoo Company" in Eden, New York gebaut werden – in den Glanzzeiten anderthalb Millionen pro Jahr.

McKenzie's Mound City Blue Blowers - Darktown Strutters' Ball

Als vor rund hundert Jahren der Jazz aufblühte, war das Ding ein einfacher Ersatz für eine Trompete, wobei das kleine Kazoo allerdings gar kein Blasinstrument ist. Das Teil ist ein "Membranophon" – eher verwandt mit Trommeln und Pauken, als mit einem Saxophon.

Toy Dolls - The Final Countdown

Reinpusten bringt auch gar nichts bei so einem Kazoo. Man muss schon selber singen, summen, brummen. Man kann sogar durch das Kazoo sprechen, aber es ist nicht unbedingt gesagt, dass man dabei verstanden wird. Das Grundprinzip jedoch lautet: Wenn man hinten keinen Ton reingibt, dann kommt vorne auch kein Ton raus!

Queen - Seaside Rendezvous

Der Vorläufer des Kazoos war der gemeine Kamm – also: das Gerät mit dem sich Banausen nur die Haare kämmen. Wenn man auch drauf blasen will, dann braucht man noch Butterbrotpapier. Die Beatles haben gewusst, wie es geht – und auch Gitarrenlegende Jimi Hendrix.

Jimi Hendrix Experience - Crosstown Traffic

In Jimi Hendrixs Song "Crosstown Traffic" war tatsächlich ein Kamm im Spiel. Dagegen völlig Kamm- und Kazoo-los ging es auf dem einzigen Nummer-Eins-Hit zu, bei dem man glaubt, ein Kazoo zu hören: "You're Sixteen" von Ringo Starr.

Ringo Starr - You're Sixteen

Paul McCartney war damals gut bei Stimme und sang für Ringo diesen Part ganz ohne irgendwelche Hilfsmittel. Die meisten Musiker aber hatten damals ihr Kazoo in der Tasche: Straßenmusiker, die sich gerne ein Drahtgestell mit Mundharmonika und Kazoo vor den Mund klemmten; aber auch die Akteure einer kleinen Skiffle-Revival, Anfang der Siebziger.

Mungo Jerry - See Me

Der Song "See Me" ist Partymusik mit Kazoo, Waschbrett, Wandergitarre und einem verstimmten Klavier. Und mit so einem Instrumentenpark kann man durchaus Stimmung machen.

Incredible String Band - Ducks On a Pond

Ja, zugegeben: Ein bisschen klingt es nach Zirkus; nach Clowns, Klamauk und flachen Witzen. Bislang ist es dem Kazoo noch nicht gelungen, zum würdevollen Ernst abendländischer Kunst und Kultur aufzuschließen. Ist vielleicht auch besser so!

Madness - The National Anthem (God Save The Queen)

Stand: 29.12.2018, 14:10