Live hören
Jetzt läuft: East of the River Nile von Augustus Pablo

Fünf Songs, die die Welt jetzt braucht

Kate NV – Plans

Fünf Songs, die die Welt jetzt braucht

Kate NV sendet die russischen Nachrichten, Samy Deluxe gedenkt in "I Can't Breathe" dem verstorbenen George Floyd und veröffentlicht einen Protestsong für die Black-Lives-Matter-Bewegung und Emicida & Drik Barbosa machen auf Kinderarbeit aufmerksam – das sind unsere fünf Songs der Woche.

Kate NV – Plans

Manchmal bricht die Welt einfach so zusammen und schlägt ins absolute Chaos um. Davon handelt auch der neue Song "Plans" von Kate NV – als hätte sie die Coronakrise schon kommen sehen. Den Track hat sie nämlich schon vor der Pandemie geschrieben. "Manchmal ist es einfach unmöglich, Pläne zu machen", sagt die Sängerin aus Moskau selbst. "Plans" ist eine lustige und auch ironische Nummer geworden. Im Video zeigt sich Kate als Neunzigerjahre-Nachrichtenfrau im russischen Fernsehen, schaltet zu ihren verwirrten Hipster-Reportern und sagt eisige Temperaturen für Russland voraus. Im Leben geht's eben darum, Spaß zu haben, auch wenn die Welt gerade mal wieder vor die Hunde geht.   

Yael x Majan – Daydream

Majan gehört derzeit zweifelsohne zu den spannendsten Deutschrap-Köpfen mit melodischer Ader. Alles, was der Rapper aus Stuttgart anpackt, strotzt förmlich vor Leichtigkeit. Kein Wunder, immerhin hat Majan die Raplehre bei Superstar Cro absolviert. Mit Deutschrap Youngster Yael arbeitet es sich aber auch nicht schlecht: Die Wahlberlinerin hat im November 2019 ihr aktuelles Album rausgebracht und darauf bewiesen, dass sie problemlos zwischen Cloud und Realtalk switchen kann. "Daydream" verrät aber schon, dass wir thematisch in verträumten Gefilden wandern. Es ist eine Liebesnummer, die vom Höhenflug auf Wolke 7 erzählt.

Samy Deluxe – I Can’t Breathe

"I Can’t Breathe" – das waren die letzten Worte des Afroamerikaners George Floyd, während ein weißer Polizist mehr als acht Minuten lang auf seinem Hals kniete. Samy Deluxe hat im Zuge der Black-Lives-Matter-Bewegung daraus einen Protestsong gemacht, in dem er uns daran teilhaben lässt, wie es ist Schwarz zu sein – auch in Deutschland. "Diese News sind für Minderheiten wie Peitschenhiebe, die Mehrheit sieht die wahre Welt wenn nur mit Zeitverschiebung." Dabei richtet Samy einen ganz klaren Appell an die Audienz: Hört zu, was Schwarze Menschen zu erzählen haben, bildet euch weiter – nur so kann der Kampf gegen Rassismus aktiv gestaltet werden.  

Jireel – Chérie

Seit der Veröffentlichung seines Albums "18" ist Jireel aus Stockholm in der schwedischen Rapszene nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile bezeichnen ihn die Leute als Schwedens Drake, mit einem Klickkonto, das in die Millionenhöhe reicht. Gleich wie sein großes, kanadisches Vorbild mit seinem "Toosie Slide", hat auch Jireel die Leere der Corona-Pandemie genutzt, um ein Quarantäne-Video zu drehen. Einzig und allein eine Tänzerin mit Diamanten-Mundschutz ist zu sehen, wie sie sich durch die verlassenen Straßen Stockholms schlängelt. Zu hören ist der Track auf seinem aktuellen Album "Sex Känslor", was übersetzt so viel wie "sechs Emotionen" heißt.   

Emicida & Drik Barbosa – Sementes

Am 12. Juni ist der Internationale Tag gegen Kinderarbeit – eine wichtige Angelegenheit für Emicida, auch in Zeiten von Corona-Chaos und Massenprotesten gegen Rassismus auf dieses Thema aufmerksam zu machen. Schätzungen zufolge arbeiten nämlich mehr als 152 Millionen Kinder unter Bedingungen, die als Kinderarbeit gelten. Viele davon leben in seiner Heimat Brasilien. Während andere Kinder in die Schule gehen, müssen sie das Leben für die Familie sichern. Davon handelt "Sementes", was auf Deutsch so viel wie "Saat" bedeutet. Unterstützung bei seiner Herzensangelegenheit bekommt Emicida dabei von der brasilianischen Rapperin Drik Barbosa.

Stand: 12.06.2020, 16:00