Live hören
Jetzt läuft: Stars in your eyes von Herbie Hancock

Fünf Songs, die die Welt jetzt braucht

Grèn Sémé feat. Gaël Faye – Poussière

Fünf Songs, die die Welt jetzt braucht

Ein Maloya-Klangfeuerwerk von Grèn Sémé, Suboi stellt die richtigen Fragen und Michael Kiwanuka preist seine Helden – das sind unsere fünf Songs der Woche.

Grèn Sémé feat. Gaël Faye – Poussière

Grèm Sémé lassen dieser Tage alles zu Staub verfallen: Mit "Poussière" liefern sie eine starke Single für die neue EP, die am 08. November erscheint und den gleichen Namen tragen wird. Gewohnt energetisch lässt die Combo um Carlo de Sacco, die Maloya-Musik aus Réunion mit Elektro-Rock und Chanson verschmelzen. Der von der Band eigens aus der Taufe gehobene "Maloya Évolutif" kommt auch bei "Poussière" eindeutig durch: Tranceartige Rhythmen und der Kreol-Gesang von Grèn Sémé, geben sich mit dem französischen Sprechgesang vom Pariser Rapper Gaël Faye die Hand und türmen sich zu einem ekstatischen Klangfeuerwerk, das selbst das letzte Staubkörnchen in die Luft bläst.

Suboi – Cho Không

Suboi ist in Vietnam die Queen of HipHop. Selbst nach zehn Jahren Karriere ist sie dort leider auch nach wie vor ziemlich alleine damit - dafür hält sie ihren Output konsequent hoch. Ihre Musik stellt existentielle Fragen an junge Leute im eher konservativen Vietnam: Warum muss man sich dafür schämen, wenn man Single ist? Warum verkompliziert man sein Leben unnötig? Oder – wie in der neuen Single "Cho Không" – bist du glücklich? Als Heilsbringerin der Twenty-Something und höher, verweist die 29-jährige darauf, dass Träume mit 25 nicht zu Ende sein müssen. Sie selbst macht es vor und scheißt auf die Zahl im Pass. Dazu gibt's Popklänge und ein knalliges Video.     

Michael Kiwanuka – Hero

Martin Luther King, Malcolm X, Sam Cooke, Marvin Gaye und Tupac – das sind nur einige Namen der Helden, die Michael Kiwanuka in seinem neuen Video "Hero" besingt und abbildet. Der Clip beginnt mit dem Tod eines Mannes, der offensichtlich erschossen wurde. So, wie auch die oben genannten Helden. Allesamt politisch aktive Menschen, die für mehr Gerechtigkeit in der Welt gekämpft haben, aber viel zu früh aus dem Leben gerissen wurden. Die 60s-Vibes, die Kiwanuka mit dem Video versprüht, lassen uns in der Geschichtsschreibung zurückgehen und nehmen uns mit in eine Zeit, in der das FBI politischen Aktivismus systematisch überwachte. "Hero" ist der zweite Vorbote auf das kommende Album "Kiwanuka", das am 01. November erscheint.

Monogem – Soy Lo Que Soy

In den letzten Jahren hat die Latin-Music-Szene so einige Perlen hervorgebracht, die mittlerweile zur Speerspitze des internationalen Pop gehören: JBalvin, Bad Bunny, aber vor allem Frauen wie Camilla Cabello oder Rosalía sind überaus erfolgreich damit, ihre Wurzeln zu zelebrieren. Sängerin Monogem aus Los Angeles möchte sich dort nun auch einreihen. "Soy Lo Que Soy" heißt ihre neue Single – ihr erster Song auf Spanisch, mit dem sie ihre mexikanischen Roots feiert. Der Song erzählt davon, wie sie jahrelang mit ihrer Identität zu kämpfen hatte, jetzt aber -  vor allem durch ihre Abuelita – vollends zu sich selbst gefunden hat. Im dazugehörigen Video lebt sie nicht nur in puncto Klamotten ihre Leidenschaft für Vintage aus. Am Glitzermikro performt sie umringt von Rosen ihre leidenschaftliche Selbstsuche in 80er-VHS-Optik.

Goldroger – Lavalampe Lazer

Ein Spaziergang über die Memory Lane - Goldroger nimmt uns in seiner neuen Single "Lavalampe Lazer" mit in seine Jugend. Damals, als der Rapper noch The Offspring hörte, auf dem Skateboard durch Dortmund düste und seinen Kummer mit Weed in die Luft blies. "Lavalampe Lazer" ist voller Nostalgie, trauert der guten, alten Zeit hinterher, zeigt aber auch, dass es bei Goldie – wie bei vielen – nicht immer einfach war, Teenie zu sein. Der Track ist wohl einer seiner persönlichsten geworden, geht aber nicht in Melancholie unter, sondern wird von Pop-Tunes getragen. An vorderster Stelle steht aber das Zusammenspiel der Worte, mit dem der Wahlkölner immer zu überzeugen weiß. Von dem gibt's ab November noch mehr: Dann erscheint nämlich das neue Album von Goldroger "Diskman Antishock".

Stand: 18.10.2019, 18:00