Live hören
Jetzt läuft: Cherry wine von Hozier

Fünf Songs, die die Welt jetzt braucht

Blick Bassy - Ngwa

Fünf Songs, die die Welt jetzt braucht

James Blake und Travis Scott liefern eine Sensation, Blick Bassy lehrt Geschichte und die Chemical Brothers laden in die Disco - unsere fünf Songs der Woche.

Psycho - Enta Habibi

Für Aufsehen sorgte Psychoqueen - kurz Psycho - aus Marokko letztes Jahr, als sie während einer Instagram-Live-Story angegriffen wurde. Geschrei und ein Kampf war zu hören, bis der Bildschirm schwarz wurde. Ob's ein echter Überfall war oder lediglich eine Promomove, ist bis heute fraglich. Dennoch gibt es dieser Tage wieder ein Lebenszeichen der 20-jährigen: "Enta Habibi" ist ein arabischer Popsong, der sich positiv und gutgelaunt, dem einzig wichtigem Ding des Lebens widmet: der Liebe.   

James Blake feat. Travis Scott - Mile High

James Blake und Travis Scott - diese Combo dürfte jeden Musik-Connaisseur zu Freudentränen rühren. Blake gilt ja ohnehin schon seit Jahren als Wunderkind der elektronischen Popmusik - daran hat sich auch beim vierten Studioalbum "Assume Form" nichts geändert. Und Travis Scott wertet seit dem letztjährigen Trip nach "Astroworld" aktuell auch außerhalb des Rap einfach alles auf. Zum psychedelisch-soften Sound von "Mile High" gibt's auch ein Video, das eine klare Hommage an den oscarprämierten Psychotriller "Get Out" ist.

Blick Bassy - Ngwa

Blick Bassy veröffentlicht mit "Ngwa" ein echt cineastisches Meisterwerk: Die Weite der südafrikanischen Berge, königlich-traditionelle Gewänder und die Story von Ruben Um Nyobé kommen hier zusammen. Es ist die Geschichte eines vergessenen Helden der Unabhängigkeitsgeschichte Kameruns, die von Kolonialisierung und Ausbeutung handelt. Aber auch davon, die Waffen niederzulegen. Bassy selbst schlüpft in die Rolle des Protagonisten Nyobé, der 1958 ermordet wurde. Aber gleichzeitig auch in die des kamerunischen Volkes, das mit der Vereinnahmung Frankreichs vor dem Identitätsverlust steht.

The Chemical Brothers - Got To Keep On

Die Chemical Brothers packen die Disco-Peitsche aus: Auf der neuen Single "Got To Keep On" vom kommenden Album "No Geography", kommt der mechanische Elektro-Sound der legendären Combo aus UK, mit den Siebzigerjahre-Good-Vibes des New Yorker Untergrunds zusammen. Weihnachtsglocken, Retro-Percussions und ein catchy Refrain machen "Got To Keep On" zu einer äußerst tanzbaren Angelegenheit und schaffen ein ganz neues Verständnis vom Disco-Sound anno 2K19. Was das Duo sich sonst noch Neues hat einfallen lassen, erfahren wir dann im April - da kommt nämlich das neunte Studioalbum der Chemical Brothers raus. Wir sind gespannt!

Ozuna - Cama Vacía

Die letzten Schlagzeilen um Superstar Ozuna aus Puerto Rico waren alles andere als schön: Ein Sextape im Netz und dann auch noch der Tod des Gay-Latin-Stars Kevin Fret, der ihn angeblich mit Ersterem erpresst haben soll. Dieser Tage, macht der "Taki Taki"-Performer aber mal wieder in Musikdingen von sich reden. Im dramatischen Video zu "Cama Vacía" singt Ozuna leidenschaftlich auf Reggaeton-Rhythmen, während sich eine Marionette auf der großen Theaterbühne versucht aus ihren Fesseln zu befreien. Vielleicht auch ein Sinnbild für den Medien-Struggle, den Ozuna die letzten Wochen erlebt hat.

Stand: 08.02.2019, 16:29