Live hören
Jetzt läuft: Desconocidos von Diego Raposo feat. Mula

Fünf Songs, die die Welt jetzt braucht

Sugar MMFK im Musikvideo von seinem Track "ALLÔ ALLÔ"

Fünf Songs, die die Welt jetzt braucht

Von Katrin Melchior

DJ Khaled mit den US-Rappern der Stunde, Suboi stellt Fragen und Sugar MMFK will die Welt erobern – Jede Woche stellen wir fünf Songs aus der Welt des Global Pop vor, die ihr unbedingt in eure Playlisten aufnehmen solltet.

Sugar MMFK – Allô Allô

Von der Straße in den Deutschrap-Himmel - Sugar MMFK hat sich für die nächsten Monate einiges vorgenommen: "Vom Dealer zum Star schon im nächsten Sommer", heißt es. Afrotrap-Tunes und der messerscharfe Flow sollen es möglich machen. Und bisher stehen die Zeichen dafür mehr als gut: Erst kürzlich hat der Bonner Newcomer und Franzosen-Rap-Fanboy auf der COSMO-Stage beim Juicy Beats Festival gezeigt, welche Energie in ihm steckt. "Deutschland, hier bin ich jetzt" - und so schnell kriegt ihr Sugar MMFK auch nicht mehr weg!

Suboi – N-Sao?

Suboi aus Vietnam langweilt die Frage nach Frauen im Rap vermutlich zu Tode. Anders als in den USA oder Deutschland gab es in ihrer Heimat vor zehn Jahren keine Pionierinnen, den sie hätte folgen können. Das mit dem Rap musste Suboi schon selbst übernehmen, was nicht immer leicht war, sich aber ausgezahlt hat. 2016 trat sie vor Barack Obama bei seinem Staatsbesuch in Vietnam auf - das können wohl die wenigsten von sich behaupten. Passend zum jahrelangen Struggle stellt sich Suboi in ihrer neuen Single "N-Sao" die Frage: Warum macht man sich das Leben eigentlich oft so kompliziert?

DJ Mustard Feat. Travis Scott & YG - Dangerous World

Gerade haben mit Travis Scott und YG gleich zwei US-Rapper ihre langerwarteten Alben veröffentlicht: "Astroworld", der finale Zacken in Travis Scotts Krone für die Superstardom-Riege und "Stay Dangerous", auf dem Compton-Representer YG dem ewigen Gangstertum und seinen Freuden fröhnt. Dass Hitgarant DJ Mustard ausgerechnet diese beiden für seine neue Single "Dangerous World" akquirieren konnte, ist ein echter Glücksfall. Mit Autotune-Sing, 808-Bässen und G-Spirit kommt da stilistisch das Beste zusammen, was die amerikanische HipHop-Szene derzeit zu bieten hat.

Swing Ting x Blvk H3ro – Can't Wait

Summertime ist Bangertime - und einer davon kommt vom Soundkollektiv Swing Ting aus Manchester und Blvk H3ro. "Can't Wait" ist eine zuckersüße Afrobeats-Nummer, die sich mit jamaikanischer Gelassenheit von der üblichen Four-To-The-Floor-Aufregung deutlich abgrenzt. Swing Ting sind zur Zeit die interessanteste Dance-Crew im UK. Sie arbeiten im Norden Englands an ihrem eigenen Hybrid aus Grime, Dancehall und Garage. Musik für den Moment, in dem das Wochenende endlich vor der Tür steht und nur noch gute Vibes zählen. Also wir wären dann ready!

Kojey Radical – 97'

Den Tod eines geliebten Menschen zu betrauern, ist eine der wohl größten Herausforderungen im Leben. Rapper Kojey Radical aus London versucht, mit Musik gegen die Trauer anzukämpfen. Vor Kurzem ist einer seiner besten Freunde gestorben und "97'" widmet sich genau diesem Verlust. Allerdings nicht mit tief-trauriger Melancholie, sondern mit Uptempo-Bässen und hoffnungsvollen Lyrics, die die gemeinsame Vergangenheit der beiden Freunde zelebriert. "Something we can both smoke to in heaven", sagt Korey selbst dazu. Eine wirklich schöne Vorstellung!

Stand: 10.08.2018, 16:04

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.