Live hören
Jetzt läuft: Xido von Nilüfer Akbal

James Blake kündigt neues Album mit "Say What You Will" an

James Blake - Say What You Will

Global Pop News 23.07.2021

James Blake kündigt neues Album mit "Say What You Will" an

Von Kai Brands

James Blake kündigt neues Album mit "Say What You Will" an | Zehntausende Fans bei Album-Listening-Event von Kanye West | Karneval der Kulturen erneut abgesagt | Neue posthumer Song "Hot Summer" von Prince | Unsere News aus der Welt des Global Pop.

James Blake kündigt neues Album mit "Say What You Will" an

Die neue Single "Say What You Will" hat den typischen James-Blake-Sound. Der Brite ist bekannt für seinen entschleunigten Post-Dubstep und experimentellen Electronica/Pop-Mix, der auch in "Say What You Will" wiederzuerkennen ist: der ruhige Beat, der dumpfe Klang des Rhodes-Piano. Ebenso unverkennbar ist James Blakes Stimme, die im tiefen Spektrum leicht kratzig und oberen angenehm weich rüberkommt. Im neuen Song geht es um Erfolg und den Umgang damit. James Blake singt davon, dass er damit klarkommt, auch wenn der Erfolg mal kleiner ausfällt, also: "Sag, was du willst" – "Say What You Will" – ihm macht es nichts aus.

Im Video zum Song wird diese gelassene Einstellung humorvoll umgedreht. Schuld daran ist Musiker und Produzent Finneas, der Bruder und Produzent von Billie Eilish. Er spielt im Clip den wesentlich berühmteren Star, der mehr Auszeichnungen bekommt und mehr Fans hat. Das Gesicht von Finneas ist auf allen Magazinen drauf. Dadurch fällt ein gleich doppelter Twist auf: Zum einen wird der erfolgreiche James Blake nicht erkannt. Zum anderen erlebt Finneas vielleicht im echten Leben die eine oder andere Situation, die James Blake hier überspitzt darstellt, regelmäßig mit seiner Schwester Billie Eilish. Im Duo ist er derjenige, der weniger im Rampenlicht steht. Dabei ist Finneas einer der angesagtesten Produzenten aktuell und hat durch die Arbeit zusammen mit seiner Schwester mehrere Awards gewonnen. Unter anderem bekam er den Grammy 2020 als bester Produzent.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

An dem Song von James Blake war er aber nicht beteiligt. Das hat James Blake bei Twitter noch einmal klargestellt, betont aber gleichzeitig, dass er gerne mit ihm zusammenarbeiten würde. Die Zusammenarbeit mit anderen Stars aus dem Global Pop ist für James Blake nichts Neues. Zuletzt hat er unter anderem Songs mit Travis Scott oder Rosalía gemacht. Auf seinem neuen Album soll unter anderem R&B-Sängerin SZA dabei sein. Das Album "Friends That Break Your Heart" soll am 10. September rauskommen.

Zehntausende Fans bei Album-Listening-Event von Kanye West

Für Rap-Fans ist es das absolute Musik-Highlight: Das neue Album von Kanye West soll rauskommen, "Donda". Seit letztem Jahr wurde mehrfach angekündigt, dass demnächst ein neues Album erscheinen soll. Kanye Wests Label Def Jam Recordings hat dann vor kurzem den heutigen Freitag als Release-Tag bekanntgegeben. Normalerweise ist die Musik dann ab Mitternacht verfügbar. Noch gibt es das Album allerdings weder digital zu kaufen noch ist es auf Streamingplattformen verfügbar.

Aber zehntausende Menschen haben es bereits gehört. Freund*innen und Gäste aus den Medien, Musikstars oder Influencer*innen hatten schon eine kleine Hör-Session bekommen. Gestern Nacht fand zusätzlich eine große Listening-Party in der Mercedes-Benz-Arena in Atlanta statt. Laut USA Today waren 42.000 Menschen da, die zwischen 20 und 100 Dollar für das Event gezahlt hatten, um das neue Album in voller Länge vorab hören zu können. Kanye West war ebenfalls vor Ort und ging in einem knallroten Outfit auf hellen und leeren Platz in der Stadionmitte umher, während die Menge ausrastet und im Hintergrund die Musik läuft. Begeistert zeigen sich die Fans über einen Song mit Jay-Z, der u.a. neben Travis Scott und Pusha T als Gast auf Kanye Wests neuem Album sein soll.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Auch für alle anderen gab es diese Woche einen kleinen Vorab-Eindruck vom Album: "No Child Left Behind" heißt der Song. Er ist Teil eines Werbespots, in dem die US-Athletin Sha’Carri Richardson zu sehen ist, die nicht bei den Olympischen Spielen antreten darf, weil sie zuvor Marihuana geraucht hatte.

Karneval der Kulturen erneut abgesagt

Wenn der Karneval der Kulturen über Pfingsten im Mai oder Juni durch die Straßen von Berlin zieht, kommen normalerweise über eine Million Menschen und feiern mit beim interkulturellen Straßenfest und der Parade. Anfang des Jahres ist das große Fest im Juni wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Jetzt ist auch der Ersatztermin für eine kleinere Version Mitte August wegen der Infektionslage vom Tisch. Schuld sind die steigenden Inzidenzen in Berlin und die zunehmende Infektionsrate mit der Delta-Variante. Das haben die Veranstaltenden in einem Statement geschrieben. Demnach sieht die Verordnung des Landes Berlin vor, dass maximal 2.000 Besucher*innen erlaubt seien. Sie müssen genesen, geimpft sein oder einen negativen Corona-Test vorzeigen können. Außerdem müsse die Kontaktnachverfolgung gewährleistet sein und es gibt eine Maskenpflicht.

Dass die Bedingungen alle eingehalten werden, hätten sie nicht garantieren können. Deshalb müssten die Veranstaltenden schweren Herzens absagen. Denn viele andere auszuschließen und weitere Einschränkungen passen nicht zur Grundidee der Veranstaltung. Der Karneval gehöre mitten in die Stadt, schreiben die Veranstaltenden: "Er muss mitten im Herzen der Gesellschaft bleiben und darf nicht auf eine abgegrenzte Wiese am Rande der Stadt ziehen." Auch wenn der Karneval der Kulturen nun schon zwei Jahre in Folge nicht stattfinden konnte, sind sich die Veranstaltenden sicher, dass er wiederkommen wird.

Neue posthumer Song "Hot Summer" von Prince

Rund fünf Jahre nach seinem Tod ist ein weiterer bisher unveröffentlichter Song von Prince erschienen. "Hot Summer" ist ein rockiger Soul/Pop-Song. Ohne viel Schnörkel verbreitet der simpel gehaltene Track eine leichte und gechillte Atmosphäre. Dazu gibt es die einfache Vorhersage von Prince und seinen Background-Sängerinnen: Es wird ein heißer Sommer! Der Gute-Laune-Song lief bislang ein einziges Mal im Radio in seinem Heimatstaat Minnesota. Zu seinem 52. Geburtstag, im Juni 2010, wollte er, dass der Song im Radio läuft und hat ihn an den Sender geschickt.

"Hot Summer" ist die dritte Single vom Album "Welcome 2 America", das nächste Woche Freitag erscheinen und von Prince bereits 2010 aufgenommen worden sein soll. Seine Nachlassverwaltung bringt die LP mit 23 Songs jetzt raus. 2016 ist Prince an einer Überdosis Schmerzmittel im Alter von 57 Jahren gestorben. Er hatte versehentlich zu viel genommen. Fans weltweit haben um einen der prägendsten Musiker der Achtziger, der auch zu einer Art Sex-Symbol wurde, getrauert. Mit seinem souligen, funky-rockigen Pop-Sound beeinflusst er bis heute auch Global-Pop-Stars.

Stand: 23.07.2021, 11:00