Live hören
Jetzt läuft: Hot Flavor (Kaidi Tatham Extended Remix) von Hadiya George

Start des Norient Filmfestivals

Ein paar der Filme, die beim Norient Festival laufen werden

Global Pop News 27.01.2021

Start des Norient Filmfestivals

Von Marc Mühlenbrock

Das Norient Filmfestival, das wichtigste Global Pop Musikfilm-Festival der Welt, startet | Booba, Star des Afro-Trap, covert Aquas "Barbie Girl" | "Excavated Shellac" Compilation schreibt die Musikgeschichte ein klein wenig neu | Unsere News aus der Welt des Global Pop.

Norient Filmfestival startet heute

Das Norient Filmfestival ist das wichtigste Global Pop Musikfilm-Festival der Welt. Insgesamt umfasst Norient 2021 rund zwei Dutzend Filme aus allen Teilen der Welt. Dieses Jahr findet es wegen der Pandemie zum ersten Mal nur online statt, normalerweise findet es in Bern und Zürich statt. Dieses Jahr kommen die Filme aber nicht aus der Welt in die Schweiz, sondern gehen zurück in die Welt. Sagt hier auch Norient-Festivalmacher Thomas Burkhalter: "Die Covid Pandemie bietet gleichzeitig auch eine Chance. Wir sind ein sehr internationales Netzwerk. Wir haben viele Autorinnen und Autoren auf der ganzen Welt verstreut. Wir können jetzt das erste Mal in der 10. Ausgabe weltweit die Filme zeigen. Das freut uns, weil diese Dokumentarfilme sonst oft nur in Festivals zu sehen sind und die Leute jetzt zuhause auf dem Bildschirm diese interessante Sammlung schauen können."

"Silencio - Die Stimmen von Lissabon" erzählt von der Gentrifizierung der Hipstermetropole, und wie unbeeindruckt die traditionelle Welt des Fado davon bleibt. Ganz außergewöhnlich ist ein Film über eine Band, die kurdische Hochzeitsmusik mit Elektro und politischen Botschaften macht; für alle Plattendigger interessant ist "Other Music", ein Film über den gleichnamigen, sehr bedeutenden Plattenladen New Yorks in den Nullerjahren. "Making Waves" ist dann im wahrsten Sinne des Wortes ganz großes Kino: ein Film über die Sound-Design Pioniere in Hollywood, da kommen dann auch Regisseure wie George Lucas oder Sofia Coppola zu Wort. Und es gibt auch Filme, die sich konkret mit der Pandemie befassen. Die wurden vom Norient Filmfestival extra in Auftrag gegeben. Zehn Kurzfilme von zehn Regisseuren, die sich überlegen sollten, wie das Jahr 2021 wohl in der Musik aussieht. Das Norient Filmfestival läuft noch bis Sonntag (31.01.2021) mit Screenings von Musikfilmen aus aller Welt, im Februar gibt es dann noch einen zweiten Termin, wenn man jetzt nicht das ganze Programm schafft.

Neue KI belebt Stimme vom verstorbenen Kim Kwang Seok

Kim Kwang Seok ist eine Musiklegende in Südkorea. 25 Jahre nach seinem Tod singt er wieder - jedoch mit Hilfe künstlicher Intelligenz, die der südkoreanische TV Sender SBS für die Gesangsshow "Wettbewerb des Jahrhunderts: KI gegen Mensch" einsetzt. Hinter der Technologie steckt das Start Up Supertone. Damit die KI Kims Stimme nachahmen kann, hat sie zehn Songs von ihm gelernt. Daraufhin konnte das Programm den Stil, die Aussprache und die Stimme imitieren. Deepfakes - so werden Inhalte, die durch künstliche Intelligenz entstehen, genannt - wirken faszinierend echt, werfen aber auch viele Fragen auf. KI-Kritiker befürchten, dass es durch die Technologie mehr Betrug oder Falschinformationen gibt, wenn, zum Beispiel, die Stimme von Leuten aus der Politik nachgeahmt wird. Außerdem steht die Frage im Raum: Ist es ethisch gerechtfertigt eine Stimme wiederzubeleben? Außerdem ist nicht klar, ob das Urheberrecht beim Schöpfer des KI Programms oder bei der KI Firma liegt. SBS hat sich jedenfalls die Genehmigung, Kims Stimme zu benutzen, von den Angehörigen gekauft.

Bobi Wine nicht mehr im Hausarrest

Dancehallstar und Oppositionspolitiker Bobi Wine war elf Tage lang im eigenen Haus gefangen, weil es vom Militär umstellt war. Vor einigen Tagen erklärte ein Gericht in Uganda den Hausarrest für illegal, woraufhin die Sicherheitskräfte abzogen. Mitte Januar gewann Langzeit-Machthaber Museveni die Präsidentschaftswahlen zum sechsten Mal. Bobi Wine war sein Gegner und wirft ihm Wahlbetrug vor. Seine Partei, die National Unity Platform, wollte mit Beweisen gerichtlich dagegen vorgehen. Daraufhin gab es den Hausarrest. Von Regierungsseite hieß es: Das Militär wäre zu seinem Schutz da gewesen.

Bobi Wine wurde vom Militär schon vor den Wahlen unter Druck gesetzt: Er wurde oft verhaftet und erlebte Razzien. Bobi Wine gilt als der inoffizielle Präsident Ugandas und ist der Hoffnungsträger der jungen Generationen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Booba covert "Barbie Girl"

Wie hört sich die heißeste Musik der Stunde, französischer Trap, zusammen vermischt mit DER 90er Euro Dance Hymne an? Booba gibt die Antwort mit "Ratpi World", seiner Neuauflage von Aquas "Barbie Girl".

Booba ist DER Star des Afro-Trap: Gangsta Rapper, Millionen Platten verkauft, absolute Persönlichkeit in der Musikszene Frankreichs. Aber eben auch ein Teen & Twen der 90er Jahre, da hat er wohl viel Aqua gehört und diese unwiderstehliche cheesy Hook ist bei ihm hängen geblieben. Natürlich singt Booba nicht von Barbie und auch noch nicht mal von sich selbst: Booba World wäre ja noch viel näher dran gewesen, vom Titel her. Das Stück heißt "Ratpi World", Ratpi ist ein Verlan, ein französischer Jugenddialekt, bei dem die einzelnen Silben umgedreht werden. Wir kennen das von Stromae zum Beispiel. "Ratpi" heißt also umgedreht Pirat und der steht natürlich für das Gangsterleben, das Booba pflegt. Er rappt übers Geldautomaten ausrauben, Razzien gegen ihn und Gerichtsprozesse.

Frankreich: Clubs als Impfzentren?

In Deutschland geht es 94 % der Clubs und Discos so schlecht, dass sie kurz vor dem Aus stehen sollen. In Frankreich haben die Clubs jetzt eine alternative Idee: Clubs sollen Impfzentren werden. Den Vorschlag hat in Frankreich der Chef der Club- und Freizeitstättengewerkschaft gemacht. Das ist ein Zusammenschluss von rund 800 Clubs & Discos in Frankreich. Das Ganze ist natürlich nicht nur eine Geste der Barmherzigkeit. Die Clubs würden dafür vom Staat Geld bekommen und könnten in der Corona-Krise etwas verdienen, auch wenn das ihre Verluste natürlich nicht ausgleicht. Laut dem Verband steht in Frankreich aktuell jeder vierte Club vor dem Aus. Langfristig kommt das den Clubs ja auch doppelt zu Gute, denn je schneller die Menschen landesweit geimpft werden, desto schneller machen die Clubs ja auch wieder auf. Auch bei uns zeigen einige wenige Clubs jetzt schon, dass es so gehen kann. In Berlin ist zum Beispiel der Kitkat-Club jetzt Corona-Test-Zentrum, in München der Pacha-Club, beide können sich so etwas dazu verdienen.

100 Songs aus dem letzten Jahrhundert

"Excavated Shellac: An Alternative History of the World's Music" heißt die Compilation, die die Geschichte der Musik neu schreibt. In der westlichen Welt ist der Glaube weit verbreitet, die allerersten Aufnahmen außerhalb der Klassik seien ausschließlich alte Jazz und Folk-Stücke - aber auch abseits der USA haben die Menschen ihre Songs aufgenommen - ob im privaten oder professionellen Rahmen. Die Compilation bietet nun 100 Songs von Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts aus beinahe 100 Ländern. Es gibt Musik aus allen Ecken der Welt, Argentinien, Portugal oder Tahiti, von einem Song über Polizeigewalt in Südafrika bis zu einer Rumba-Party auf Kuba.

"Excavated Shellac" - also auf Deutsch: ausgegrabene Shellac-Platten, das Format, in dem Musik in den Anfangstagen der Produktion festgehalten wurde, ist zunächst als Blog gestartet und inzwischen eine eigene Compilation-Reihe. Dahinter steckt Jonathan Ward aus Los Angeles, ein Archivar, der in Museen arbeitet und so dazu kam, Musik aus aller Welt zu sammeln, zu dokumentieren und digital wiederzuveröffentlichen. Neben den Songs gibt es auch die alten Cover digital und interessante Hintergrund-Informationen zu den Stücken.

Stand: 27.01.2021, 11:10