Live hören
Jetzt läuft: Kolbasti von Altin Gün

Christine and the Queens bekommt Drag-Queen Make-Over

Christine and the Queens bekommt Drag-Queen Make-Over

Global Pop News 08.11.2019

Christine and the Queens bekommt Drag-Queen Make-Over

Von Marc Mühlenbrock

FKA Twigs mit neuem Album "Magdalene" | Rosalía zeigt sich in neuer Single "A Palé" mit Grillz und Monobraue | Christine and the Queens bekommt Drag-Queen Make-Over | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

Christine and the Queens bekommt Drag-Queen Make-Over

Der Indie-Pop-Star aus Frankreich hat ein Zeichen der Solidarität für Transvestiten gesetzt. Sie hat ein Make-Over bekommen und wurde geschminkt wie eine Drag Queen - mit ausgefallenen Make-Up, das quadratisch, graphisch an Pablo Picasso erinnert. Dazu hat sie eine orangene Perücke auf, trägt spacige-silberne Glitzersachen und Plateauschuhe à la David Bowie. Christine and the Queens fehlten die Worte als sie sich am Ende im Spiegel gesehen hat. Supercoole Aktion, die für die genderqueere Sängerin aber auch eine tiefere Bedeutung hat. Christine and the Queens heißt eigentlich Heloïse Letissier und litt in der Zeit, bevor sie eine erfolgreiche Musikerin wurde, an Depressionen und Zukunftsängsten. Damals hat sie in London eine Gruppe Drag Queens kennengelernt, die ihr Mut gemacht und sie aus diesem Loch rausgeholt haben. Als Tribut an diese emotionale Aufbauarbeit hat Heloïse Letissier sich den Namen Christine and the Queens gegeben.

FKA Twigs mit neuem Album "Magdalene"

Fünf Jahre sind vergangen, seit FKA Twigs mit ihrem Future-R'n'B-Album "LP 1" weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt hat. Jetzt ist Album Nummer zwei draußen. Bei FKA Twigs geht wieder alles: Kammermusik, harte Beats, sakrales Manifest, bittersüßer Soul und Elektro-Futurismus. "Magdalene" heißt das Album, benannt nach der biblischen Figur Maria Magdalena. Sie war die "heilige Hure", die Geliebte von Jesus, seine kluge Gefährtin und eine starke Persönlichkeit. Eine Figur aus der Geschichte, die FKA Twigs Halt gegeben hat. Die musste nämlich eine schwere Krankheit und eine traurige Trennung überwinden. FKA Twigs war mit Schauspieler Robert Pattinson zusammen, bekannt als Vampir aus den Twilight-Filmen. Auf "Magdalene" verarbeitet sie die Trennung von ihm. Das Album ist nicht nur soundmäßig ein Trip, sondern auch emotional. Man spürt nach, wie die 31-Jährige zwischen gebrochenem Herzen und vorsichtigem, positivem Blick in die Zukunft pendelt und wieder zurück. "Magdalene" ist ein Album, für das man sich Zeit nehmen muss, weil in jeder Sekunde mehrere Dinge gleichzeitig passieren, aber dann wird man auch belohnt.

Rosalía zeigt sich in neuer Single "A Palé" mit Grillz und Monobraue

Zuletzt hatte Rosalía zwei Reggaeton-Mainstream-Hits geliefert. "A Palé" heißt jetzt ihre neue Single, die mal wieder ein bisschen angenehm merkwürdig und künstlerisch geworden ist - ähnlich wie ihr Hit "Malamente", für den Rosalía mit zwei Latin Grammys ausgezeichnet wurde. Experimentell ist nun allein schon der Stimmeinsatz auf "A Palé": Elfenhafter Gesang geht über in Rap und Sprechgesang, in der Hook wird sie dann ganz tief runtergepitcht. Auch das Video ist ein wilder Stilmix, mit vielen kulturellen Verweisen: Rosalía trägt goldene Grillz, ein Kostüm zwischen asiatischem Ninja und Stierläufer in Pamplona und eine Monobraue wie die berühmte mexikanische Malerin Frida Kahlo. 

Stand: 08.11.2019, 10:00