Live hören
Jetzt läuft: Nambee von Sauti Sol

Global-Pop-Szene feiert Machtwechsel in Argentinien

La Yegros live beim Juicy Beats Festival 2013

Global Pop News 29.10.2019

Global-Pop-Szene feiert Machtwechsel in Argentinien

Von Christian Werthschulte

Argentinische Künstler*innen feiern die Abwahl von Präsident Macri | Erstes Soloalbum von Mal Élevé | Neue Single von Tame Impala | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

Global-Pop-Szene feiert Machtwechsel in Argentinien

In Argentinien ist Präsident Mauricio Macri abgewählt worden. Die Global Pop Szene feiert das. Ganz besonders freut sich Sängerin Miss Bolivia. Sie hat mit "Tomate el Palo" die inoffizielle Hymne der Opposition geschrieben. Auf Deutsch bedeutet "Tomate El Palo" so viel wie "Verpiss dich". Er wurde am Wahlabend oft gespielt. Alberto Fernandez, der neue Präsident von Argentinien, hat sich deshalb sogar bei Miss Bolivia bedankt.

Auch Cosmo-Liebling La Yegros hat sich auf Instagram über das Wahlergebnis gefreut: "Chau Macri!! Argentinien soll hochleben und die Träume aller Einwohner genauso", schrieb sie dort. "Ich wünsche mir, dass die, die regieren wieder ans Gemeinwohl denken." Dazu hat La Yegros ein Foto von sich im argentinischen Nationaltrikot gepostet – mit einem fetten Grinsen im Gesicht.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Erstes Soloalbum von Mal Élevé

Mal Élevé, ehemaliger Sänger, von Irie Révoltés, hat sein erstes Soloalbum angekündigt: „Résistance Mondiale“. Gerade hat er die erste, gleichnamige Single daraus veröffentlicht. Auf dem Dancehall-Stück singt er in acht Sprachen von Deutsch über Französisch bis zu Wolof aus Westafrika. "Résistance Mondiale" ist ein Aufruf zu mehr Solidarität, sagt Mal Élevé. "Für mich ist es wichtig, viele politische Inhalt in die Songs zu bringen, weil ich mich als politischer Aktivist und Musiker zugleich sehe", sagt er. "Und deshalb ist es wichtig, in diesem Album auch die weltweite Vernetzung rüberzubringen, der weltweite Widerstand gegen Rassismus, gegen Unterdrückung – für eine bessere Welt, eine gerechtere Welt." Mal Eleve singt nicht nur über internationale Solidarität, sondern lebt sie auch: Mit seiner NGO "Rollis für Afrika" hat er im Senegal kostenlos Rollstühle verteilt.

Neue Single von Tame Impala

Auf ihrem neuen Song "It might be time" zieht es Tame Impala in die Disco.  Aber hinter dem bombastischen Arrangement stecken Selbstzweifel. Tame-Impala –Mastermind Kevin Parker fragt in dem "It might be time", ob es nicht so langsam Zeit sei, sich einzugestehen, dass man älter wird. Wie die Zeit vergeht ist auch das Thema des neuen Albums von Tame Impala. "The Slow Rush", also so viel wie "Die langsame Eile". "Viele Songs tragen den Moment in sich, wenn dein Leben in einem Augenblick vor deinen Augen vorbei zieht. Das hat etwas Süchtigmachendes an sich", sagt Kevin Parker. Bis zur Veröffentlichung vergeht dann auch noch etwas Zeit. "The Slow Rush" erscheint im Februar.

Stand: 29.10.2019, 10:09