Live hören
Jetzt läuft: Tall Shade von Jugglerz feat. Patrice & Mr Eazi

Musikszene trauert um Drummer Ginger Baker

Ginger Baker

Global Pop News 07.10.2019

Musikszene trauert um Drummer Ginger Baker

Von Joyce Teng Lee

Musikszene trauert um Drummer Ginger Baker | Das R3 Soundsystem: Protest Raves gegen Brexit und Trump | Neuer Track: Fabolous, Jeremih & Davido mit "Choosy" | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

Musikszene trauert um Drummer Ginger Baker

Am Sonntagmorgen ist der begnadete Drummer Ginger Baker nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren in Canterbury gestorben. Ginger Baker war berühmt für seine polyrhythmischen Soli. Seine Schlagzeugsolos beeinflussten Generationen von Drummern. Mit Eric Clapton und Jake Bruce gründete er 1966 die Bluesrock Supergroup Cream. Trotz großen Charterfolgen trennte sich die Band nach nur zwei Jahren. Baker, gebürtig Peter Edward Baker, galt als sehr exzentrisch und temperamentvoll, sodass er öfters mit Jake Bruce aneinander geriet.

Daraufhin reiste Baker viel, unter anderem nach Nigeria. In der Hauptstadt Lagos eröffnete er ein Studio und nahm Sessions mit verschiedenen Künstlern auf. Dazu zählen Afrobeat Begründer Fela Kuti und Tony Allen. Aber der Ruhm von Cream ebbte nicht ab, weswegen die Band 2005 nochmal zusammenkam. Bei einem Konzert in New York eskalierte der Streit zwischen Baker und Bruce. Danach war wirklich Schluss mit Cream.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Musikszene gedenkt Ginger Baker im Netz: Drummer Kollege Ringo Starr von den Beatles twittert: "Gott segne Ginger Baker. Unglaublicher Musiker! Wild und originell!" Auch Mick Jagger von den Rolling Stones, der mit Baker kooperierte, twittert: "Das sind traurige Nachrichten. Er hatte ein feuriges Temperament, war aber ein extrem talentierter und innovativer Drummer."

La Conexion: Ein neues Projekt kubanischer und deutscher Rapper

Ghanaian Stallion, Megaloh, Retrogott und D-Flame haben sich mit kubanischen Rap-Kollegen wie Escobar und El Prosa, für das gemeinsame Projekt La Conexion zusammengetan. Retrogott hat uns erzählt, wie ein Auftritt in der west-kubanischen Stadt Colón dafür ausschlaggebend war: "Entstanden ist der Track im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut, das mich und einige deutsche Rapper nach Colón gebracht hat - zum HipHop-Festival Potaje Urbano. Dort haben wir Kontakte geknüpft mit Artists von dort." HipHop verbindet - und darum geht es auch im Song: Das Connecten von Menschen aus unterschiedlichen Kontexten. Entstanden sind die Texte von La Conexion auf einer Veranda in Havana. Daraufhin wurden die Songs in einem improvisierten Studio aufgenommen und das Video haben die Rapper direkt auf den Straßen und Dächern Havanas gedreht.

Das R3 Soundsystem: Protest Raves gegen Brexit und Trump

Am 19. Oktober geht der Protest-Rave, organisiert vom Londoner DJ Gideön, in die vierte Runde, um im Rahmen von People's Vote für ein zweites Brexit Referendum zu kämpfen. Um 11 Uhr soll es am Park Lane in Zentral London losgehen. Neben DJs wie Floating Points, Bicep und Hannah Holland, ist auch die amerikanische Rapperin Mykki Blanco dabei. Sie alle gehören zum R3 Soundsystem. In einem Statement von ihnen heißt es: "Auf gar keinen Fall wird Großbritannien von Boris Johnson und seinen rechtspopulistischen Hatern ins Mittelalter zurückgeschleppt." Letztes Jahr gab es bereits Protest-Raves gegen den Brexit. Nach US-Präsident Trumps Europareise fand außerdem eine Protest-Party gegen ihn statt. Bei den Events soll es darum gehen, Leute zu mehr politischem Aktivismus zu inspirieren - mit Musik und Clubbing.

Neuer Track: Fabolous, Jeremih & Davido mit "Choosy"

Die US-Rapper Fabolous und Jeremih tun sich mit dem nigerianischen Superstar Davido für "Choosy" zusammen. Fabolous rappt auf Afrobeats mit langsamen und verträumten Gitarrenklängen über seine Schwierigkeiten in Beziehungen. Der Song wird auf seinem nächsten Mixtape zu hören sein, "Summertime Shoutout 3". Das bunte Video mit den Stränden, dem lokalen Markt, den Tanzeinlagen und lachenden Kindern ist nicht nur ein Ohrwurm Garant, sondern ein perfekter Song, um dem Herbstwetter zu entfliehen.

Stand: 07.10.2019, 10:00