Live hören
Jetzt läuft: Zeit steht von Trettmann & Kitschkrieg feat. Alli Neumann

"Gum Body": Neues Video von Burna Boy mit Jorja Smith

Burny Boy - Gum Body

Global Pop News 11.09.2019

"Gum Body": Neues Video von Burna Boy mit Jorja Smith

Von Maike de Buhr

"Gum Body": Neues Video von Burna Boy mit Jorja Smith | Fotograf und Rolling-Stones-Kollaborateur Robert Frank ist tot | Chance The Rapper verschiebt Tour für seine Familie | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

"Gum Body": Neues Video von Burna Boy mit Jorja Smith

Ihre Zusammenarbeit ist erfolgsversprechend: Nachdem die britische Sängerin Jorja Smith für den Song "Be Honest" Burna Boy dazu geholt hat, ist sie nun Featuregast auf "Gum Body" vom Afropopstar aus Nigeria. Die Chemie zwischen den beiden ist auch hier die gleiche: heiß. Im Video sieht man sie nah beieinander in einer schummrigen Wohnung oder mitten auf der Straße vor einem parkenden Auto. Was nach Anbändeln aussieht ist aber eine Herzschmerz-Geschichte. Burna Boy singt davon, dass er es bereut, seine große Liebe gehen lassen zu haben. "Gum Body" ist auf Burna Boys neuem Album "African Giant" zu finden.

Fotograf und Rolling-Stones-Kollaborateur Robert Frank ist tot

Einer der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhundert ist tot. Der Fotograf und Filmemacher Robert Frank ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Mit seinen ungestellten Schwarz-Weiß-Fotografien - spontan geschossen, mal in den Bewegungen unscharf oder mal mit angeschnittene Figuren - hat Robert Frank die Fotografie revolutioniert. "Snapshot Ästhetik" wurde sein Stil später genannt. Mit seinem Bildband "The Americans" ist er berühmt geworden. Als Schweizer Immigrant in den USA hat er aus seiner Sicht den Alltag der amerikanischen Gesellschaft dokumentiert. Einige der Bilder aus dem Band sind auf dem Albumcover "Exile on Main Street" von den Rolling Stones zu sehen. In der Collage aus Franks Arbeiten ist auch eines der wohl bekanntesten Foto zu sehen: Von "Three Ball Charlie", einem Zirkuskünstler, der drei große Bälle in seinem Mund trägt. Die Rolling Stones haben in mehreren Projekten mit Frank zusammengearbeitet. Frank machte für die Band die berühmt berüchtigte Dokumentation "Cocksucker Blues". Darin waren neben Touraufnahmen von den Rolling Stones auch Drogenexzesse, Gewaltausbrüche und Sex zu sehen. Der Film durfte deshalb nur wenige Male im Jahr und nur in Anwesenheit von Robert Frank gezeigt werden. Zu seinem Tod loben die Stones den Fotografen als unglaublichen Künstler, dessen einzigartiger Stil neue Wege erobert hat. Einige Werke von Robert Frank werden ab dem 12. September im C/O Berlin in Charlottenburg in der Ausstellung "Unseen" ausgestellt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Chance The Rapper verschiebt Tour für seine Familie

Chance The Rapper will mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Der Musiker aus Chicago ist gerade zum zweiten Mal Vater geworden und verschiebt deshalb kurzfristig seine Nordamerika-Tour. Es war ein aufregendes Jahr für ihn: Neues Album, Hochzeit, Baby. Dabei habe er festgestellt, wie anstrengend es ist, Zeit und Energie zwischen Arbeit und Familie aufteilen zu müssen, schreibt er bei Instagram. Eigentlich sollte seine Tour am Wochenende in San Francisco starten. Aber nach einer Woche überlegen, habe er sich entschieden: Die Tour geht erst im Januar los. Er wolle nicht den gleichen Fehler machen, wie bei der Geburt seiner ersten Tochter. Da ist er kurz danach aufgebrochen, um die Konzerthallen zu füllen. Dadurch habe er wichtige Meilensteine in ihren Leben verpasst. Außerdem bereue er es, dass er nicht für seine Frau da war, als sie ihn in der Zeit nach der Geburt gebraucht habe. Jetzt will er als Ehemann und Vater so gut helfen wie es geht, seine Kinder aufzuziehen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

US-Wissenschaftler untersuchen Schnittstelle von Pop-Songs und Schlafliedern

Im Auftrag des Elternmagazins "Cuckooland" wurden 4500 klassische Schlaflieder auf die "perfekte Schlaflied- Formel" analysiert. In einem zweiten Schritt wurde diese Formel dann über die UK Top 40 Charts und die Billboard Hot 100 gelegt. Demnach hat "One" von U2 anscheinend die perfekte Schlaflied-Formel. An zweiter Stelle der aktuellen Songs ist Taylor Swift mit "You Need To Calm Down". Auf Platz sechs sind Megan Thee Stallion und Nicki Minaj mit "Hot Girl Summer" gefolgt von Lil Nas X "Old Town Road". Chef des Elternmagazins Russell Davis meint: "Schlaf ist enorm wichtig für Kinder. Wir wollten Eltern nützliche Ergebnisse liefern." Eine Art Service für Eltern, die gerne ihre Kids ruhigstellen wollen, ohne sich dabei veraltete Wiegelieder anhören zu müssen.

Stand: 11.09.2019, 09:30