Live hören
Jetzt läuft: Fallin' von Alicia Keys

Russlands Rapper mischen bei Protesten mit

Rapper Face bei den Protesten auf der Prospekt Sakharova (10.08.19)

Global Pop News 12.08.2019

Russlands Rapper mischen bei Protesten mit

Von Maike de Buhr

Russlands Rapper protestieren mit der Opposition | Lil Nas X Fans klauen "Old Town Road"-Straßenschild | Mashrou' Leila mit Video zu "Radio Romance" | A$AP Rocky spielt sein erstes Konzert nach seiner Haft | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

Rapper mobilisieren für Proteste

In Russland wurde am Samstag für freie Wahlen und gegen Polizeigewalt demonstriert. 50 000 Menschen sollen laut Organisatoren bei den Protesten dabei gewesen sein. Für die höchste Beteiligung seit Jahren sorgten auch einige bekannte russische Rapper, die zu den Protesten aufgerufen haben. Darunter Oxxxymiron, der sich vorab über Twitter an seine 1,3 Millionen Follower gewendet hat. Er selbst stand am Samstag in Moskau zwischen den vielen jungen Demonstrierenden und rief die Parolen gegen Wahlmanipulation und für die Freiheit von politischen Gefangenen mit. Dabei trug Oxxxymiron ein T-Shirt, auf dem ein Foto des Studenten Yegor Zhokov abgebildet war.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Der wurde Anfang August bei nicht genehmigten Protesten in Russland festgenommen. Dabei ist die russische Polizei gewaltvoll gegen Demonstrierende vorgegangen, über 800 Menschen sollen festgenommen worden sein: Journalisten, Oppositionelle und Aktivisten. Genau das war für Oxxxymiron der Auslöser, sich jetzt bei den Demos einzusetzen. Er hofft, dass die "absurde und repressive Strafverfolgung" bei Massenprotesten ein Ende findet. Während Oxxxymiron in der Menge stand, haben die Rapkollegen Face, Krowostok oder das Duo Ic3peak Konzerte gespielt.

Lil Nas X Fans klauen "Old Town Road"-Straßenschild

"I'm gonna take my sign from the Old Town Road" singt US-Rapper Lil Nas X in seinem Song "Old Town Road". Das scheinen Fans etwas zu wörtlich zu nehmen – und klauen Straßenschilder. Die "Old Town Road" gibt nämlich wirklich: in Wellesley, einem Ort bei Boston. Kurz nachdem der Song von Lil Nas X im April zum Hit wurde ging es los. Die zwei Schilder, die die Straße kennzeichnen, verschwanden. Sie wurden darauf ersetzt, aber die Schilder verschwanden wieder.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Drei Mal sei das mittlerweile passiert, sagt eine Sprecherin des Ortes. Jetzt will Wellesley erstmal abwarten bis der Erfolg von Lil Nas X "Old Town Road" abebbt, bevor sie wieder den Versuch unternehmen, neue Straßenschilder aufzustellen. Der Song ist derweil schon seit 18 Wochen auf Platz eins der US-Charts – solange wie noch keine andere Single zuvor in der US-Chartgeschichte.

"Liebe ist Wiederstand": Mashrou' Leila mit Video zu "Radio Romance"

"Liebe ist Wiederstand" heißt es am Beginn des neuen Videoclips zu "Radio Romance" von der Indie-Band Mashrou' Leila. Mit dem Song will das Quartett aus Beirut allen Verliebten Hoffnung geben, die ihre Liebe nicht ausleben können. In dem in lila, gelb und lachsfarben animierten Clip versucht ein Pärchen sich nah zu sein und sich zu küssen. Sie schaffen es aber nicht, weil immer etwas dazwischen kommt. "Radio Romance" steht für eine Welt, in der manche Liebesgeschichten keinen Weg finden, weil sie durch Homophobie oder Rassismus verboten werden.

Für Politische Botschaften in ihrer Musik sind Mashrou' Leila bekannt. Religiösen Konservativen sind sie daher ein Dorn im Auge. Der Frontmann der Band ist offen homosexuell und dazu prangert Mashrou' Leila in ihrer Musik soziale Ungerechtigkeiten an. Geistliche werfen der Band Blasphemie vor. Wegen dieser Anschuldigungen hat Mashrou' Leila nach eigenen Aussagen nun Morddrohungen bekommen. Am vergangenen Wochenende wurde deshalb ein Auftritt von Mashrou' Leila bei einem großen Festival in Byblos aus Sicherheitsbedenken abgesagt. Mashrou' Leila verteidigen sich gegen die Vorwürfe der Kleriker. Die seien eine "absolute Fehlinterpretation" ihrer Texte. Sie würden alle Glaubensrichtungen respektieren.

A$AP Rocky spielt erstes Konzert nach seiner Haft

Auf dem Real Street Festival in Kalifornien hat der US-Rapper sein erstes Konzert nach seiner Haft in Schweden gespielt und sich darüber gefreut, wieder auftreten zu können: "Ich bin so froh, hier zu sein. Das war eine beängstigende und demütigende Erfahrung. Aber ich bin jetzt hier: Gott ist gut!" Außerdem konnte er sich nicht genug bei denen bedanken, die ihn während dieser Zeit unterstützt haben. Seine Freude ist berechtigt, denn zwischenzeitlich war die Rede von einer zweijährigen Haft. US-Präsident Trump wie seine Rapkollegen Nicky Minaj, Travis Scott oder Cardi B haben seine Freilassung gefordert. Die Fans von A$AP Rocky haben sogar zum Boykott schwedischer Marken, wie IKEA, VOLVO und Spotify, aufgerufen.

Anfang Juli wurde A$AP Rocky wegen schwerer Körperverletzung in Schweden angeklagt. Er soll mit seinem Bodyguard einen Mann zusammengeschlagen haben. Der Rapper bestreitet das und behauptet, es sei Notwehr gewesen. Zu dem Vorfall gibt es ein Video, das viral gegangen ist. Dennoch wird darin aber nicht klar, wie es zur Prügelei gekommen ist. Anfang diesen Monats ist A$AP Rocky freigelassen worden. Das endgültige Urteil kommt übermorgen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 12.08.2019, 10:34