Live hören
Jetzt läuft: Swing von Danny Ocean

Musiker fordern Rücktritt des puerto-ricanischen Governeurs Roselló

Ricky Martin in einer Diskussionsrunde zum Film "The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story"

Global Pop News 16.07.2019

Musiker fordern Rücktritt des puerto-ricanischen Governeurs Roselló

Von Bamdad Esmaili

Geleakter Chat bring Regierungsmitglieder Puerto Ricos in Bedrängnis | BTS treten in Saudi Arabien auf | Young Thug kommentiert Lil Nas X Coming Out | Blood Orange mit neuem Video | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop

Musiker fordern Rücktritt des puerto-ricanischen Governeurs Roselló

Viele Musiker in Puerto Rico fordern den Rücktritt des dortigen Gouverneurs Roselló, nachdem ein Chat von ihm mit anderen Regierungsmitgliedern geleakt wurde. Der über 900 Seiten lange Telegram Chat ist voller sexistischer und homophober Inhalte und teilt gleichermaßen gegen die Opposition, Journalisten und Figuren des öffentlichen Lebens aus. Unter ihnen der Sänger Ricky Martin. "Er ist so ein männlicher Chauvinist, dass er mit Männern Sex hat, weil Frauen nicht mithalten. Reines Patriarchat".

Ricky Martin hat über Twitter reagiert. Er schreibt, dass er die Äußerungen von Rosselló "beschämend und inakzeptabel" findet. Und dann heißt es weiter: "Wir dürfen nicht zulassen, dass unser Puerto Rico in den Händen solcher Führer bleibt." Auch Latin Rap-Stars Bad Bunny und Residente fordern den Rücktritt des Politikers. Residente, der ehemalige Calle 13 Rapper hat ein langes Video bei Instagram hochgeladen. Darin heißt es etwa: "Der Mangel an Respekt, den diese Regierung unserem Land entgegenbringt, ist historisch. Die Regierung hat den Respekt eines ganzen Landes verloren. Wenn er nicht zurücktritt, werden wir ihn aus dem Amt nehmen". Gouverneur Roselló sieht es anders. In einem Interview hat der Politiker erklärt, dass er nicht zurücktreten werde. Bleibt also spannend wie es weiter geht.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

BTS treten in Saudi Arabien auf

Dass K-Pop seit Jahren die Welt erobert ist nicht neu. Aber die arabische Welt? BTS ist die größte K-Pop Band, die sieben Jungs kommen aus Seoul und es gibt einen Mega-Hype um diese Boyband. Die Konzerte sind binnen Sekunden ausverkauft. In Brasilien sind 100.000 Fans zu ihrem Konzert gekommen, da war Ausnahmezustand. Jetzt haben BTS bekannt gegeben, dass sie am 11. Oktober im König Fahd Stadion in der saudischen Hauptstadt Riad spielen werden. Es ist der Auftakt zu ihrer Welttournee. BTS wird die erste ausländische Band sein, die in diesem Stadion spielt. Es gibt Künstler, die nicht unbedingt in Saudi Arabien spielen wollen. Nicki Minaj zum Beispiel. Eigentlich sollte die Rapperin ja morgen auf einem Festival spielen. Nach Kritik an ihrem Auftritt und dem Hinweis auf fehlende Meinungsfreiheit und Frauenrechte, hat sie das Konzert abgesagt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Young Thug kommentiert Lil Nas X Coming Out

Das Coming Out von Rapper Lil Nas X wird von vielen Musikern unterstützt, aber auch kritisch gesehen. Young Thug und Lil Nas X haben zusammen mit anderen Künstlern seit Wochen den Country-Trap-Hit „Old Town Road“ in den Charts. Lil Nas X hat sich vor kurzem sich bei Twitter als schwul geoutet. Sein Rap-Kollege Young Thug hat sich dazu in einem Interview geäußert. Er meint: „Er hätte es der Welt nicht erzählen sollen. Heutzutage ist es nur noch ein Urteil. Es geht nicht einmal mehr um die Musik. Wenn sie herausfanden, dass er schwul war, sagen alle „This gay-ass nigga“ - also frei übersetzt „dieser schwuler Typ“. Lil Nas sieht es anders. Der Zwanzigjährige ist ein cooler Typ, der selbstbewusst mit seinem Coming Out umgeht.  

Blood Orange mit neuen Video "Benzo“

Das neue Video von Blood Orange heißt "Benzo". Die Ästhetik des Videos ist im Drag Queen-Stil und hebt mit seinen Kleidern und Perücken auf das Rokkoko ab. Blood Orange gilt als der Mann mit tausend Gesichtern. In "Benzo" zeigt er einige davon. Er spielt nicht nur Cello und singt, sondern führt auch die Regie. Der Brite macht R&B und elektronische Musik. Früher war er Mitglied der Punk-Formation Test Icicles. Nach der Auflösung der Band macht er als Blood Orange solo weiter. "Benzo" ist aus seinem neuen Mixtape, was gerade frisch erschienen ist.

Streit zwischen Sonar Festival und Roadies beigelegt

 Das Sonar ist das Aushängeschild in Sachen Global Pop und Elektro in ganz Spanien. Auf dem diesjährigen Lineup sind DJ Koze, Kaytranada oder Stormzy. Gestern hat die wichtigste Roadie-Firma des Sonars angekündigt: Die knapp 30 Arbeiter befinden sich im Streik. Sie haben vom Veranstalter einen sicheren Arbeitsplatz auch für die Folgejahre gefordert. Der will aber eine neue Ausschreibung machen. Der Streit ist derart eskaliert, dass beide Seiten blockiert haben. Das Sonar fängt aber schon am Donnerstag an. Der Fall war gestern vor dem Verwaltungsgericht in Barcelona und das hat heute zugunsten der Veranstalter entschieden. Denn die Roadies haben zwar ein Recht auf Streik. Aber dabei müsse die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben, meint der zuständige Richter. Es könne nicht sein, dass wegen 30 Roadies - im Fall eines Festival-Ausfalls- viele Hundert andere Menschen nicht arbeiten können. Ein Aufatmen also für die knapp 115 Tausend Besucher und natürlich den Veranstalter. Der Richter ermahnte beide Parteien zur Einigung, damit das Festival stattfinden kann und gleichzeitig auch die Rechte der Arbeiter gewahrt bleiben.

Stand: 16.07.2019, 10:00