Live hören
Jetzt läuft: Family Tree von Ramz

Stormzy verteidigt Glastonbury-Headline-Slot

Stormzy

Global Pop News 29.04.2019

Stormzy verteidigt Glastonbury-Headline-Slot

Von Christian Werthschulte

Stormzy sieht sich zu Recht als Headline für das Festival | Sexismus-Skandal um Marshmello | Chancha Via Circuito mit neuem Remixalbum | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

Stormzy verteidigt Glastonbury-Headline-Slot

Grime-Star Stormzy ist Kritik ausgesetzt. Es gibt Leute, die meinen, er sei kein angemessener Headliner für das diesjährige Glastonbury-Festival. Denn Stormzy hat gerade mal ein Album aufgenommen. Im BBC-Interview hat sich der MC jetzt zu diesen Zweiflern geäußert: "Wer glaubt, dass ich für den Headline-Slot in Glastonbury gebucht werde und dann keinen ikonischen Auftritt hinlege, der hat sie nicht mehr alle."

Die Fans scheinen so etwas auch zu erwarten. Am Wochenende ist die letzte Welle an Karten für das Glastonbury-Festival 2019 in den freien Verkauf gegangen. Der Ansturm auf die Website war so groß, dass sie zusammengebrochen ist. Und nach zwölf Minuten war das Glastonbury-Festival dann auch endgültig ausverkauft.
 

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Sexismus-Skandal um Marshmello

Die EDM und Trap-Szene hat einen Sexismus-Skandal. Im Mittelpunkt steht der DJ und Produzent Marshmello, der gerade ein Stück mit Tyga und Chris Brown produziert hat. "Light it up" wäre eigentlich ein sicherer Hit — wenn da nicht die Elektro-Pop-Band Chvrches wäre. Die hat auch schon mit Marshmello aufgenommen kritisiert Marshmello jetzt dafür, mit Chris Brown und Tyga zusammenzuarbeiten: "Wenn man mit Missbrauchstätern zusammenarbeitet, entschuldigt und ermöglicht man deren Verhalten und stimmt dem implizit zu. Das ist nicht, wofür wir stehen", haben Chvrches auf Instagram geschrieben.

Tyga war 2011 bei einem Videodreh sexuell übergriffig geworden, Chris Brown hat 2009 seine damalige Freundin Rihanna verprügelt. Auch diesmal ist Chris Brown wieder ausgerastet – zum Glück aber nur verbal. Unter einem Instagram-Posting von Chvrches hat er geschrieben: "Das sind die Sorte Mensch, die am besten vor einen fahrenden Bus voller Geisteskranker laufen sollte". Mittlerweile sind seine Kommentare wieder gelöscht, aber Folgen haben sie trotzdem gehabt. Lauren Mayberry, die Sängerin von Chvrches hat daraufhin viele Direct Messages erhalten, in denen ihr mit Gewalt gedroht wurde. Und einige davon hat sie auf ihrem Instagram-Account öffentlich gemacht.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Chancha Via Circuito mit neuem Remixalbum

 “ Chancha Via Circuito, eines der originellsten Digital Cumbia-Projekte aus Argentinien, hat ein neues Remixalbum angekündigt. Darauf werden seine Stücke tanzflächentauglich gemacht – etwa von Nicola Cruz aus Ecuador. Beide Produzenten verbinden traditionelle Folkmusik mit elektronischen Rhythmen und Synthesizern. „Bienaventuranza Remixed“, das Remixalbum von Chancha Via Circuito, erscheint am 17. Mai.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 29.04.2019, 10:00