Live hören
Jetzt läuft: Cubafro von Lokkhi Terra & Dele Sosimi

Neue Entwicklungen um King of Pop

Michael Jackson bei seiner Performance 1993 in Singapore.

Global Pop News 15.03.2019

Neue Entwicklungen um King of Pop

Von Bamdad Esmaili

Weitere Vermutungen befeuern die Kontroverse um Michael Jackson Doku | Mehdi Rajabians Friedensappell mit dem Album "Middle Eastern" | Dexter Story, Produzent und Multi-Instrumentalist aus Los Angeles, veröffentlicht sein neues Album "Bahir" | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

Neue Entwicklungen um King of Pop

Die Kontroverse um Michael Jackson beschäftigt seit Wochen die Medien. Nachdem in einer neuen Doku Männer behaupten, dass sie als Kinder vom King of Pop sexuell missbraucht worden sind, gibt es neue Reaktionen. Anfang der Woche haben Fans von Michael Jackson in London eine Kampagne gestartet. Auf Plakaten stand "Fakten lügen nicht, Menschen schon" und das ganze an Bussen in London angebracht. Laut ihnen sei Michael Jackson also unschuldig. Nachdem die Londoner Verkehrsbetriebe das erst toleriert hatten, sagen sie jetzt: "Wir haben unsere Haltung überdacht und werden die Poster entfernen. Grund sind die Brisanz und Bedenken wegen des Inhalts."

In Erklärungsnot gekommen ist auch das französische Modehaus Louis Vuitton. Für Herbst und Winter hatte das Unternehmen eine von King of Pop Inspirierte Kollektion gezeigt. Noch im Januar haben die männlichen Models die neue Jacko-Kollektion auf dem Laufsteg präsentiert. Noch bevor die Doku rauskam, hat der künstlerische Direktor des Unternehmens Virgil Abloh sie in Paris gezeigt. Darunter sind Strasshandschuhe, Glitzersocken oder Pullis. Jetzt wo der Druck wegen der Doku auch auf das Modehaus groß geworden ist, hat Abloh reagiert. Er sagt: "Ich bin mir bewusst, dass die Show angesichts dieser Dokumentation emotionale Reaktionen hervorgerufen hat. Ich verurteile streng jede Form von Kindesmissbrauch, Gewalt oder Verletzung von Menschenrechten". Mit der Show wollte Louis Vitton auf Jackson als Popkünslter verweisen. Jetzt heißt es, dass alle Artikel, die "Michael Jackson-Elemente direkt enthalten", nicht in Produktion gehen werden.

Dazu kommen jetzt nach und nach immer noch neue Vermutungen, zum Beispiel warum er in der Kinderserie "The Simpsons" mitgewirkt hat. Michael Jackson hatte 1991 in einer Episode einen Gastauftritt und unter anderem einem Klinikpatienten seine Stimme geliehen. Und Al Jean, Produzent der Zeichentrickserie Simpsons hat diese aktuelle Missbrauchsdoku "Leaving Neverland" gesehen. Und jetzt eine neue Theorie aufgestellt: Jackson könnte nur deshalb mitgemacht haben um das Vertrauen der Kinder zu erschleichen. Für Jackson seien die "Simpsons" nur Mittel zum Zweck gewesen, sagt er in einem Interview. Mittlerweile hat Al Jean deswegen die Simpsons-Folge mit Michael Jackson verbannt. Während der Skandal um Michael Jackson immer größere Kreise zieht, will die Bonner Bundeskunsthalle wie geplant am 22. März mit der geplanten Michael Jackson Ausstellung starten. 

Friedensappell mit dem Album "Middle Eastern"

Freitags erscheinen immer neue Alben und heute stellen wir eine besondere Platte aus dem Iran vor: Die Platte "Middle Eastern". Es ist das erste Mal, dass sich rund 100 Musiker aus zwölf Staaten aus dem Nahen und Mittleren Osten zusammengetan haben um ein Zeichen gegen Krieg und Elend zu setzen. Auf dem Album sind Songs aus dem Jemen, Syrien, Libanon oder dem Irak dabei. Der Initiator kommt aus dem Iran und heißt Mehdi Rajabian.

Und der ist ja kein Unbekannter. Wir haben hier bei Cosmo mehrmals über den Musiker berichtet. Er ist der Gründer der Seite BargMusic. Das war eine Plattform, auf der alternative Musiker vorgestellt wurden. Darunter Künstler wie Shahin Najafi oder die Band Kiosk - alles kritische Exilmusiker, die ein Dorn im Auge der Machthaber sind. Die Seite wurde plattgemacht, Mehdi Rajabian wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt. Jetzt ist er nach eineinhalb Jahren auf Kaution wieder frei und er macht wieder Musik. Uns hat er erzählt, dass er damit zum Ausdruck bringen will, dass die Menschen in der Region, auf gut Deutsch gesagt, die Schnauze von Krieg und Elend voll haben: "Ich habe gedacht, dass man mit der Sprache der Musik, der Welt mitteilen kann, dass die Menschen im Nahen Osten Frieden und Menschenrechte brauchen. Der Krieg ist für den Nahen Osten nicht fremd. Und viel wichtiger: Die Auswirkungen der Verwüstung und Zerstörung des Krieges spüren die einfachen Bürger". Die Musiker, mit denen Mehdi Rajabian am gemeinsamen Album gearbeitet hat, hat der Iraner nie gesehen, aber viel wichtiger sei es eh am gemeinsamen Ziel zu arbeiten.

Neues Album von Dexter Story

Es gibt neue Musik von Dexter Story, Produzent und Multi-Instrumentalist aus Los Angeles. "Bahir" heißt sein Album, es ist jetzt erschienen und eine Ode an die ostafrikanische Musik. Darauf gibt es Afro-Funk, Somalien Soul oder Ethio-Jazz mit einer Brise amerikanischem Funk. Dexter Story ist immer zwischen Musik-Welten gesprungen. Bevor er vor vier Jahren seinen Durchbruch als Musiker geschafft hat, war er Produktmanager von Rap-Größen wie LL Cool J oder Snoop Dogg. Auf seinem dritten Album hört man genau, dass seine Vielseitigkeit sein größtes Kapital ist. Dexter Stroy schreibt jetzt auch in Anbetracht des Flugzeugabsturzes in Äthiopien: "Ich hoffe, dass Bahir die Herzen berührt und unserer herausfordernden Welt ein wenig Frieden und Heilung bringt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 15.03.2019, 09:53