Live hören
Jetzt läuft: Ok, Ok, Ok von Lexie Liu

Lexie Liu veröffentlicht EP "2030"

Lexie Liu

Global Pop News 05.02.2019

Lexie Liu veröffentlicht EP "2030"

Von Anne Lorenz

Lexie Liu mit internationalen Release | Mad Rush MC soll nach Jamaika ausgewiesen werde | Unsere täglichen News aus der Welt des Global Pop.

Lexie Liu veröffentlicht "2030"

Lexie Liu ist der neue Popstar aus China – jetzt hat die 20-jährige Sängerin ihr erstes internationales Release rausgebracht. Man nennt sie auch die chinesische Rihanna. Lexie singt und rappt abwechselnd auf Mandarin und Englisch, dazu erklingen mal schwerelose Trapbeats, zuckersüßer Elektro-Pop oder moderne Clubbeats. 22030" heißt ihre Acht-Song-starken EP, das Songwriting und die Produktion hat die talentierte Sängerin größtenteils selbst übernommen. Lexie Liu sagt zum Titel der EP:"ich hoffe einfach dass die Stücke '2030' noch genauso zeitlos sind wie heute!"

Abschiebung nach Jamaika

Mad Rush MC ist eine der wichtigsten Figuren in der Drum & Bass-Szene von Manchester, nun soll er nach Jamaika abgeschoben werden. Seit seinem vierten Lebensjahr ist Owen Haisley alias MadRush MC laut dem Magazin "DJ Mag" schon in Großbritannien, also ganze 41 Jahre. Seine drei kleinen Kids sind britische Staatsbürger. Er selbst ist wohl davon ausgegangen, dass seine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung ausreicht, deswegen hat er sich nie um einen britischen Pass bemüht.

2016 wurde er dann wegen häuslicher Gewalt festgenommen. In einem Interview mit dem Online-News Portal "The Independent" spricht er ganz offen darüber. Sagt, dass er seine einjährige Haftstrafe genutzt habe an sich zu arbeiten, sich zu rehabilitieren. Seither ist er aber auf dem Radar der Einwanderungsbehörde. Schon im März letztes Jahr wurde er zum ersten Mal festgenommen. Fast wäre er da schon deportiert worden, sein Anwalt konnte das gerade nochmal verhindern. Im Januar wurde er dann aber bei einem routinemäßigen Einwanderungs-Check-In wieder festgenommen.

Morgen soll er zusammen mit 50 weiteren Personen mit einem Abschiebeflug nach Jamaika gebracht werden, mit seinen Kindern darf er dann nur noch über Skype Kontakt halten. Dabei gibt es sogar eine Petition gegen seine Ausweisung, fast 10.000 Menschen haben die unterschrieben. Auch die Clubszene und seine Musiker-Kollegen stehen hinter MadRush. Das berühmte Duo Chase & Status twittert: "Das ist eine echte Schande – wir unterstützen diese Legende." Das R&B Duo Children Of Zeus ruft alle auf die Petition zu unterstützen, dazu schreiben die beiden: "Wenn ihr helfen könnt, dann tut das bitte – wir müssen unseren Manchester Bruder vor der Abschiebung retten."

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 05.02.2019, 10:00