Live hören
Jetzt läuft: Wiya Waist von The Garifuna Collective

Mitú

Mitu: Coverbild mit Himmel und Wolken

Mitú

Mit dem Duo aus Bogotá erschien ein neues Genre: In ihrem Techno de la Selva werden die imaginäre Klangwelt des tropischen Urwalds und der wuchernde Großstadtdschungel eins.

Das 2012 gegründete Duo lebt von zwei Kräften, die sich kongenial ergänzen: Julián Salazar war einst Gitarrist bei der Digital Cumbiaband Bomba Estéreo und baut per Synthesizer die Sounds für Mitú. Sein Sparringpartner ist der Perkussionist und Sänger Franklin Tejedor, tief verwurzelt in der afro-karibischen Welt der Palenque-Rhythmen. Nach dem Debüt "Potro", das bereits den Premio Shock in Kolumbien einheimst, setzen sie mit dem Nachfolger "Balnear" und der dazugehörigen Hitsingle "Solitario" mit Gastsängerin Teresa Reyes Maßstäbe im Genre Techno de la Selva ("Dschungeltechno").

Salazar und Tejedor sind nun weltweit gefragt, kreieren ihre DJ-Sets sowohl in Bogotá wie auch in New York, Buenos Aires oder dem deutschen Fusion Festival. Mit dem dritten Werk "Cosmus" wechseln sie aufs argentinische Electrolabel ZZK. Ihr Sound hat nun einen weiteren Sprung in Richtung Elektronik gemacht, bleibt aber weiterhin organisch inspiriert durch die Geräusche des Urwalds.

Diskografie (Auswahl)
Cosmus, 2017 ZZK Records
Balnear, 2014 Polen Records
Potro, 2012 Polen Records