Live hören
Jetzt läuft: Yo No Sé von Mati Gómez

Alles läuft gut

Labess: "La Route"

Labess

Alles läuft gut

Im Exil von Montréal hält der Sänger und Liederschreiber Nedjim Bouizzoul sein algerisches Erbe hoch. In seinen Songs mischen sich Châabi und Gnawa-Rhythmen mit Folk, Flamenco, Rumba und den Erfahrungen in der neuen Welt.

Sein Vater ist Musiker und ihm eifert Nedjim als Teenager auf der Gitarre nach. Inspiriert ist er außerdem vom Sänger Kadim Messaoudi. 2003 siedelt die Familie nach Québec über. In Montréal spielt Bouizzoul zuerst in der Métro und gründet kurz darauf seine Band Labess. Schnell machen sie sich einen Namen auf Festivals, etwa als Vorgruppe für Rachid Taha.

Begeistert ist das Publikum von der organischen Mixtur aus nordafrikanischen und spanischen Traditionen mit Gitarre, Perkussion und Bläsern, die mit einem Folk-Touch belegt werden. Bouizzoul singt in seinen Texten dreisprachig übers Exil, die neue Identitästsfindung und über den Terrorismus in Algerien. Das Debüt von Labess (2007) wird positiv aufgenommen und der Titel "Tout Va Bien” (die französische Übersetzung des Bandnamens) scheint sich für die acht Musiker zu bewahrheiten: Alles läuft gut. Sie arbeiten weiter an einem zweiten Abum, das auch die Ereignisse während des Arabischen Frühlings verarbeitet. ”La Route” öffnet 2016 die Stilistik noch weiter: Zum Châabi und zum Flamenco treten nun Farben aus Südamerika und Indien.

Diskographie
La Route (2016)
Identité (2012)
Tout Va Bien (2007)

Stand: 16.02.2017, 14:35