Live hören
Jetzt läuft: Obá Ibo (Lagartijeando Remix) von Léo Leobons

Cody ChesnuTT

Cody ChesnuTT auf der Bühne

Wiederauferstehungs-Soul

Cody ChesnuTT

Der Mann mit dem Stahlhelm wirbelt die Soul-Grammatik durcheinander. Er hat Qualitäten eines Troubadours und Geschichtenerzähler genau wie die eines Soul Mans - und er verbindet Memphis und Köln.

In den 90ern findet man ihn in Atlantas R'n'B-Szene, danach arbeitet er in L.A. mit der Band The Crosswalk. Um die Jahrtausendwende herum beginnt der Sänger und Gitarrist, zuhause 36 Songs zwischen R'n'B, Spoken Word und Gospel auf einen Vierspurrekorder zu bannen. Das legendäre "Headphone Masterpiece" macht ihn zum Enfant Terrible der African-American-Szene.

Ein Remake seines Songs "The Seed" mit den Roots kommt kurz darauf in die Charts. Er tritt in der Doku "Dave Chappelle's Block Party" auf und entwickelt Visuals für Björk. Erst eine Dekade später knüpft ChestnuTT mit einer zweiten CD an: "Landing On A Hundred" schwelgt zwischen klassischem Südstaaten-Sound und rockigen Einschüben, wurde in Memphis, teils aber auch mit dem Kollegen Patrice in Köln produziert.

Diskografie:

  • Landing On A Hundred 2012 One Litte Indian
  • The Headphone Masterpiece 2002 One Little Indian

Stand: 14.03.2018, 11:58