Live hören
Jetzt läuft: Morabeza (nananana) von Dino D’Santiago

Benjamin Clementine

Benjamin Clementine

Ausdrucksstarker Nachwuchskünstler

Benjamin Clementine

Selbst bezeichnet er sich als Expressionisten - und in der Tat ist der junge Londoner (*1988) - mit Wahlheimat Paris und Wurzeln in Ghana - nur mit Stimme und Piano einer der ausdrucksstärksten Nachwuchskünstler der letzten Jahre.

Schon mit zehn Jahren fängt Benjamin an, Theater und Klavier zu spielen, stets als Autodidakt, und begeistert sich gleichzeitig für die Oper und für Rockmusik. Aus der Londoner Vorstadttristesse flieht er mit 20 nach Paris, lässt sich durch die klassischen Chansonniers zu eigenen Texten inspirieren, spielt Gitarre in der Métro. Dort wird er auch von Produzenten entdeckt.

Clementines Songzyklen sind Tagebücher voller Wut, Hoffnung und Ekstase, beherbergen grandiose Sprachspiele und sprengen das herkömmliche Versmaß. Er trägt sie mit einer Stimme vor, in der das Timbre von Nina Simone, Antony Hegarty und Jacques Brel mitschwingen. Seine Auftritte, schnell schon in den großen Sälen von London und Paris, übersteigen das Erlebnis eines Popkonzerts, gleichen Dramen, die er vom Flügel aus steuert.

Diskografie:

  • At Least For Now 2015 Barclay
  • Glorious EP 2014 Behind Records
  • Cornerstone EP 2013 Behind Records

Benjamin Clementine bei COSMO:

Stand: 12.03.2018, 12:45