Live hören
Jetzt läuft: Habits (Stay high) von Tove Lo

Babylon Circus

Babylon Circus

Ska-Reggae Power aus Lyon

Babylon Circus

Am Kreuzungspunkt von Chanson, Rock, Reggae und Mestizo-Sound siedeln die zehn Musiker aus Lyon, die seit 1995 das Klanguniversum von "La Douce France" bereichern - und verströmen dabei die Grassroots-Atmosphäre eines Wanderzirkus.

Erstmals über die Landesgrenzen hinaus bekannt werden sie 2005 mit ihrem Werk "Brothers In Resistance", dafür können sie sich den Manu Chao-Produzenten Laurent Jaïs an Land ziehen. Es ist eine politisch sehr bewusste Scheibe im Roots Reggae-Gewand: Warlord George W. Bush und der französische Präsident bekommen hier gleichermaßen ihr Fett weg.

Dann trifft die Band mit einem schlimmen Treppensturz ihres Sängers ein Schicksalsschlag. Aus dem die bunte Truppe jedoch menschlich und musikalisch gereift hervorgeht: Ihr Sound speist sich zwar immer noch aus den Hinterhöfen von Paris, Lyon und Lille, aus Manouche, Reggae und Balkan-Flair, er steht nun aber auch in der Nachfolge der Großen des französischen Rocks à la Jacques Higelin oder Téléphone - mit nach wie vor sozialkritischen, bissigen Versen.

Diskografie:

  • Never Stop 1997
  • Au marché des illusions
  • Dances of Resistance 2004
  • La belle étoile 2009
  • Never Stop 2013

Stand: 12.03.2018, 10:30