Live hören
Jetzt läuft: Popular Side von Akabaman

Frauen im Krieg - Die weibliche Perspektive auf Konflikte

Frau geht entlang eines zerstörten Gebäudes in Aleppo

Women in War

Frauen im Krieg - Die weibliche Perspektive auf Konflikte

Von Cosima Gill

Frauen werden oft ausschließlich als Opfer von Konflikten und Krisen dargestellt, ihre Stimme fehlt, wenn es um Konfliktlösungen oder die Analyse von Konflikten geht. Das wollen wir diese Woche ändern.

Fünf starke Frauen machen mit ihren Interviews jeden Tag deutlich, wie die weibliche Perspektive auf Konflikte aussieht. Eine Soldatin in Mali, eine Geflüchtete aus Syrien, eine Investigativjournalistin aus Mexiko, eine deutsche Sicherheitsexpertin und eine afghanische Frauenrechtlerin haben mit uns gesprochen. Wenn die Hälfte der Weltbevölkerung weiblich ist, haben Frauen auch bei Krisen und Krieg ein Wörtchen mitzureden. 

Hauptfeldwebel Anne ist in Mali stationiert

Anne, im UN MINUSMA Einsatz in Mali

Anne ist als Hauptfeldwebel seit sechs Monaten in Mali stationiert. Sie ist eine der wenigen Soldatinnen im Camp Castor in Gao in Nordmali. Hier liegt der Frauenanteil der Bundeswehr bei acht Prozent. Die Bundeswehr beteiligt sich an zwei Missionen in Mali – einer UN-Mission und einer EU-Mission. Insgesamt geht es darum, das Land zu stabilisieren. Hauptfeldwebel Anne ist bei Einsätzen dafür verantwortlich, dass die Wege frei sind und leistet Aufklärungsarbeit vor Ort. Im Interview berichtet sie, wie sie einen Kameraden in letzter Sekunde gerettet hat, wie schwierig es ist Kontakt zu ihrer Familie in Deutschland zu halten und wie sie sich als Frau im Einsatz durchsetzt. 

Frauen im Krieg: Interview mit Hauptfeldwebel Anne

COSMO 05.10.2020 09:04 Min. Verfügbar bis 05.10.2021 COSMO


Sicherheitsexpertin Dr. Claudia Major analysiert Konflikte

Claudia Major, Sicherheitsexpertin

Traditionell sitzen viele ältere Herren an einem Tisch, wenn es um sicherheitspolitische Themen geht, dabei fehlt oft die weibliche Perspektive. Bei der letzten Münchner Sicherheitskonferenz lag der Frauenanteil beispielsweise bei rund 20 Prozent. Dr. Claudia Major ist die erste Leiterin der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik der Stiftung Wissenschaft und Politik. Sie geht der Frage nach, wie es um die deutsche Verteidigung steht und wie sich die EU auf internationaler Bühne besser aufstellen kann.

Frauen im Krieg - Interview mit der Sicherheitsexpertin Dr. Claudia Major

COSMO 06.10.2020 09:43 Min. Verfügbar bis 06.10.2021 COSMO


Amar ist aus Syrien geflüchtet

Amar, Geflüchtete aus Syrien

Manchmal kann Amar selber kaum glauben, was sie mit 21 Jahren bereits alles erlebt hat. Amar hat Aleppo verlassen, als einer ihrer Brüder im Krieg gestorben ist. Zusammen mit ihren Eltern und einigen Geschwistern ist sie in die Türkei geflohen und auf der weiteren Flucht in Griechenland gestrandet. Die Zeit im griechischen Flüchtlingscamp in Idomeni ist bis heute für sie eine der schlimmsten Erfahrungen. Dort hat sie angefangen sich selber Deutsch beizubringen. 2018 ist Amar mit ihrer Familie nach Deutschland gekommen und studiert mittlerweile Bioinformatik in Tübingen. Sie berichtet uns von ihrer Kindheit im Krieg und welchen Einfluss diese Erfahrungen bis heute auf ihr Leben haben.

Frauen im Krieg - Interview mit Amar

COSMO 07.10.2020 10:45 Min. Verfügbar bis 07.10.2021 COSMO


Investigativ-Journalistin Anabel Hernández aus Mexiko

Anabel, Investigativjournalistin

Es hat Wochen gedauert Kontakt mit Anabel aufzunehmen, sie muss sehr vorsichtig sein und hat schon mehrere Morddrohungen erhalten. Anabel lebt in Europa im Exil und reist nur noch für wichtige Recherchen für wenige Tage in ihre Heimat Mexiko. Seit den 90er Jahren berichtet sie über Drogenkartelle und die Kriminalität in ihrer Heimat. Netflix-Serien, wie Narcos, kann und möchte sie sich nicht anschauen. Das ist für sie Entertainment und hat mit der Realität viel zu wenig zu tun. Die Macher von Narcos wollten mit ihr zusammenarbeiten, aber das kam für sie nicht in Frage.

Frauen im Krieg - Investigativ-Journalistin Anabel Hernández aus Mexiko

COSMO 08.10.2020 08:48 Min. Verfügbar bis 08.10.2021 COSMO


Frauenrechtlerin Jamila Afghani in Afghanistan

Jamila Afghani, afghanische Frauenrechtlerin

Sie ist eine der wenigen Frauen, die bereits mit den Taliban verhandelt hat: Frauenrechtlerin Jamila Afghani. Ein Friedensabkommen zwischen den Taliban und der afghanischen Regierung soll endlich eine neue Ära für Afghanistan einläuten. Doch die Verhandlungen sind zäh und Jamilas Angst ist, dass die Perspektive der Frauen nicht ausreichend berücksichtigt wird. In Afghanistan kämpft sie jeden Tag für die Rechte der Frauen und riskiert dabei auch oft ihr Leben. Sie wünscht sich, dass ihre beiden Töchter eine Zukunft in Afghanistan haben – das ist ihre größte Motivation.

Frauen im Krieg - Interview mit der afghanischen Frauenrechtlerin Jamila Afghani

COSMO 09.10.2020 07:57 Min. Verfügbar bis 09.10.2021 COSMO


Stand: 09.10.2020, 12:00