Live hören
Jetzt läuft: Slow Dance (Voilaaa Remix) von Blundetto

Anna und Malin segeln durch Europa

Zwei Frauen auf ihrem Segelboot.

Weltweit

Anna und Malin segeln durch Europa

Anna und Malin wollen ein Jahr raus – und Europa entdecken! Das machen sie nicht per Flugzeug oder Auto, sondern mit Fiete. Fiete? Ihr eigenes Segelboot! Damit sind sie von Niedersachsen bis nach Südfrankreich gefahren. Dort hat ihre Reise eine dramatische Wendung genommen.

Ihre Ausbildungen haben sie in der Tasche, jetzt wollten sie noch mal ein Jahr nutzen, um Europa zu sehen – Anna Lange und Malin Knodel wagen ein kleines Abenteuer: Sie schippern von Oldenburg in Richtung Süden.

Zwei junge Frauen auf einem Segelschiff, das ins Wasser gelassen wurde.

"Fiete" – das ist ihr Segelboot, ein "Sneekermeer-800", den sie im Frühjahr 2019 über ein Kleinanzeigenportal im Internet gefunden haben und mit dem sie durchs IJsselmeer, durch diverse Flüsse und einige Kanäle sowie über 200 Schleusen bis zum Mittelmeer fahren wollen. "Das mit den Schleusen haben wir noch nicht so viel erprobt, eigentlich erst einmal als wir das Boot abgeholt haben. Und auch da war noch jemand anderes mit an Bord. Das bereitet uns noch Gedanken", sagen die beiden im "Weltweit"-Interview vor ihrer Abfahrt noch etwas unsicher – aber positiv aufgeregt. Wie auf ihrem Instagram-Account zu sehen ist, haben sie inzwischen aber mindestens eine Schleuse erfolgreich absolviert und einige schöne Momente mit ihren Follower*innen geteilt. Das bisherige Highlight der Reise: Segeln auf der Seine. "Wir sind ganz früh morgens an dem Tag gestartet und direkt durch Paris durchgefahren, am Eiffelturm vorbei. Den hatten wir so früh morgens noch für uns. Es war Wahnsinn, ein ganz anderer Blickwinkel auf die Stadt", erzählen die beiden.

Eine Frau mit Atemmaske und Schleifgerät im Innenraum eines Segelbootes.

Bis sie starten konnten, mussten sie aber noch ein bisschen Hand an ihrem Boot anlegen. Der Preis des Bootes war gut, dafür wurden für Anna und Malin, die beide 23 Jahre alt sind und noch nicht viel Segelerfahrung haben, viele Arbeitsstunden an Vorbereitungs- und Renovierungszeit fällig. "Das ist ein Stahl-Boot und leider rostet das seit 40 Jahren vor sich hin. Der ganze Motorraum war verrostet, das mussten wir alles entfernen, damit uns das nicht unter den Füßen wegrostet! Und die Fenster waren auch nicht dicht", so die zwei im COSMO-Interview. Und dieser Rost ist Anna und Malin jetzt fast zum Verhängnis geworden.

Der Rumpf eines Segelschiffs mit Rost-Löchern.

Gerade sitzen in Südfrankreich fest, denn ihr Schiff wäre fast gesunken. "Wir haben eines Abends 20 Liter Wasser im tiefsten Punkt des Schiffes entdeckt. Wir haben uns auf die Suche gemacht und vorne im Schiff das Loch entdeckt, das durch Rost entstanden ist", schildern die beiden den Vorfall. "Wir haben versucht das Loch zu stopfen. Als das nicht funktionierte, mussten wir das Schiff mit einem Kran aus dem Wasser haben lassen!" Anna und Malin sind enttäuscht, aber auch froh, dass sie das Loch im Hafen bemerkt haben – und nicht erst auf hoher See. Wie es jetzt weitergeht wissen sie allerdings noch nicht, da die Reparatur sehr teuer ist und immer neue Löcher entstehen können. Aber die Seglerinnen geben die Hoffnung nicht auf: "Wir müssen gucken, ob es eine andere Lösung für uns gibt weiterzumachen."

Update aus Südfrankreich

Anna und Malin segeln durch Europa

COSMO 03.11.2019 04:56 Min. Verfügbar bis 04.11.2020 COSMO

Interview mit Anna und Malin vor der Abfahrt

Mit Fiete durch Europa

COSMO 28.07.2019 04:31 Min. Verfügbar bis 28.07.2020 COSMO

Stand: 03.11.2019, 09:35