Live hören
Jetzt läuft: Yo x Ti, Tu x Mi von Rosalía & Ozuna

Mehr Nachhaltigkeit mit passenden Jobs

Eine Frau schaut auf ein Schriftstück in ihren Händen.

Zero-Waste-Expertin Shia Su

Mehr Nachhaltigkeit mit passenden Jobs

Laut Weltklimarat haben wir nur noch bis 2030 Zeit, um die verheerendsten Folgen des Klimawandels aufzuhalten. Shia Su, unsere COSMO-Nachhaltigkeitsexpertin, engagiert sich schon lange für den Klimaschutz und hat Tipps für Studiengänge und Jobs zum Thema Nachhaltigkeit.

Nahhaltigkeit: Jobs, die etwas bewegen

COSMO 11.08.2019 02:53 Min. Verfügbar bis 11.08.2020 COSMO

COSMO: Shia, welche Studiengänge für mehr Nachhaltigkeit gibt es?

Shia Su: Viele dieser Studiengänge sind interdisziplinär, das heißt im Studium lernst du die Arbeitsweisen und Perspektiven verschiedener Disziplinen kennen. Vieles bewegt sich dabei im technischen Bereich, zum Beispiel Erneuerbare Energien, Umweltingenieurwesen oder ist Schwerpunkt in Studiengängen wie Elektrotechnik und Wasserwirtschaft. Dann gibt es noch auf Nachhaltigkeit spezialisierte Studiengänge im Bereich Land- und Forstwirtschaft, zum Beispiel Agrarökologie. Es gibt aber auch Studiengänge, wie Nachhaltige Entwicklung an der Ruhr-Uni-Bochum – wo natur-, wirtschafts-, ingenieur- und sozialwissenschaftliche Themenfelder zusammengeführt werden.

COSMO: Nachhaltigkeit und Technik – das ist naheliegend. Gibt es auch etwas Geisteswissenschaftliches?

Shia Su: Nein, leider nicht, was ich persönlich etwas kritisch sehe, weil sich darin die Einstellung widerspiegelt, dass wir an technischen Lösungen für die Klimakrise tüfteln müssen. Dabei ist das Gegenteil der Fall: Der Klimawandel ist ein gesellschaftliches Problem und verlangt nach gesellschaftlichen und politischen Lösungen. Und dazu brauchen wir Geisteswissenschaftler. Die gute Nachricht ist, dass ihr dazu nicht unbedingt einen geisteswissenschaftlichen Studiengang braucht, der "Nachhaltigkeit" im Namen hat. Ein Soziologie- oder Politikwissenschafts- oder auch ein Philosophie-Studium bereitet dich genauso gut auf einen Job vor, bei dem du die Welt retten kannst.

COSMO: Was sind denn Jobs, mit denen wir die Welt retten können?

Shia Su: Da könnt ihr bei Firmen in "grünen Branchen" wie Erneuerbare Energien schauen, da werden natürlich nicht nur Techniker*innen und Ingenieur*innen gebraucht, sondern auch IT-ler*innen, Hausmeister*innen, Personaler*innen und so weiter.

Ganz klassisch sind auch Jobs bei NGOs, also gemeinnützigen Organisationen, Vereine oder auch Stiftungen. Da landen Geisteswissenschaftler oft. Vielleicht möchtet ihr euch sogar politisch engagieren und schlagt entweder den Weg als Politiker*In ein oder arbeitet im politischen Betrieb, zum Beispiel als Referent*In. Das habe ich nach dem Studium gemacht.

Wenn das nicht euer Ding ist, ihr aber auch keine Lust habt, in der freien Wirtschaft zu arbeiten und den Konsum anzukurbeln, könnt ihr auch schauen, ob ihr im öffentlichen Dienst oder im sozialen oder medizinischen Bereich arbeiten möchtet.

So oder so: Schmökert doch mal auf einer nachhaltigen Online-Jobbörse. Es gibt einige, wie zum Beispiel: goodjobs.eu, jobverde.de, oekojobs.de, biojob-boerse.de oder die Demeter-Online-Jobbörse – um nur einige zu nennen.

Stand: 11.08.2019, 12:30