Sankt Petersburg - Schöner im Winter

St. Petersburg im Winter: Der Winterpalast

Sankt Petersburg - Schöner im Winter

Von Sabine Stöhr

Sankt Petersburg wird im Sommer von Kreuzfahrt-Touristen überrannt, die großen Sehenswürdigkeiten sind rappelvoll. Vor allem seit der Fußball WM 2018 ist Sankt Petersburg angesagt. Daher gilt: Wer Kunst und Kultur in Ruhe genießen will, kommt im Winter. Und erlebt dann auch, im sogenannten "Venedig des Ostens", den puren Winterzauber.

Cities - Sankt Petersburg

COSMO 25.02.2020 11:12 Min. Verfügbar bis 24.02.2021 COSMO

Es sind die pastellfarbenen Paläste, die Brücken über die Kanäle, die lebendige Kultur - St. Petersburg wirkt dadurch wie aus einer anderen Welt. Und wenn alles weiß ist, die Kanäle gefroren, der Schnee unter den Schuhen knirscht: erscheint die Stadt Peters des Großen wie eine märchenhafte Winterwunderstadt - überall liegt ein weißes Häubchen drauf. Mit der im Winter früh einsetzenden Dunkelheit beginnt die Stadt feierlich zu Leuchten. Überall sind Lichterketten angebracht und die Fassaden sind feierlich dekoriert.

Alle Gassen und Ecken sind aufregend

St. Petersburg im Winter

St. Petersburg ist auch für den Regen bekannt

St. Petersburg atmet europäische und freie Atmosphäre. Peter der Große hat die Stadt Anfang des 18. Jahrhunderts aus dem sumpfigen Boden gestampft. Hier hat er die ersten Trends aus dem Westen verwirklicht: die Bärte beim Adel abgeschafft, kultivierte französische Umgangsformen eingeführt oder auch das Schlittschuhlaufen aus Amsterdam populär gemacht. Später hat Fjodor Dostoevskij seine düsteren Romane geschrieben: Die geheimnisvolle Stimmung darin lässt sich in den vielen Gassen abseits der Touristenpfade immer noch nachvollziehen.

Kein Wunder, dass große Teile der Innenstadt St. Petersburgs zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Allein schon der Winterpalast, der weiß-grün direkt am Wasser strahlt - wenn denn die Sonne scheint. Denn die Stadt ist berüchtigt für die nass-kalte Witterung, den vielen Regen und Nebel. Dann zeigen die im Vergleich zu Moskau deutlich freundlicheren St. Petersburger ihre große Auswahl an Regenschirmen - auf den zum Glück dafür ausreichend breiten Bürgersteigen.

Stand: 25.02.2020, 06:00