Live hören
Jetzt läuft: Nada von Lido Pimienta feat. Li Saumet

Tallinn - Total digital

Mittelalterliches Stadttor zur Altstadt Tallinns

Tallinn - Total digital

Von Thea Karin

"e-Estonia" - das "e" steht für elektronisch und wurde zur Erkennungsmarke für die Leidenschaft im Land für alles, was vernetzt und digitalisiert ist. Tallinn, die Hauptstadt des kleinsten baltischen Landes, hat sich einen Spitzenplatz in der digitalen Welt gesichert.

Cities - Tallinn

COSMO 17.09.2019 12:32 Min. Verfügbar bis 16.09.2020 COSMO

Außerdem hat es Tallinn mit ihrer gotischen Unterstadt und klassizistischen Oberstadt auf die Top-Liste der Destinationen von Kreuzfahrtschiffen geschafft. Über 600.000 Besucher drängeln sich in den drei Sommermonaten zwischen den Bürger- und Kaufmannshäusern der Hansezeit, wandeln auf den Wehrgängen einer der eindrucksvollsten Stadtmauern von Nordeuropa und erfahren über die Vergangenheit der ältesten Nationalfahne der Welt, den Dannebrog.

Tallinn - analog

Das lokale Leben, Tag wie Nacht,  pulsiert um die steinerne Altstadt herum, wo die grauen,  fast verfallenden Vorstadtviertel gänzlich umgekrempelt worden sind. Im ehemaligen Industrieviertel des 19. Jahrunderts wie in Rottermanni oder Fabriksareal des sowjetzeitlichen Lokomotivwerkes Telliskivi zogen hippe Restaurants, Label- und Design-Boutiquen,Vinotheken und Ausstellungen. Erst im Juni 2019 das Fotokunstzentrum Fotografiska ins Leben gerufen, wo Kunst, Musik und Gastronomie eins werden. Ein Besuchermagnet ist das "Seaplane Harbour" auf dem Gelände der mächtigen Festung von Peter I., umgeben vom Viertel mit kleinen Holzbauten einerseits und der hypermodernen Architektur andererseits.

Tallinn - das Silicon Valley Europas

Das riesige Fabriksareal der Sowjetzeit "Dvigtel" wandelte sich zum innovativsten digitalen Wissenschaftszentrum des Landes: Ülemiste City mit seinem e-Estonia Showroom. Alles geht digital, nur drei Dinge nicht, meint Kristi Kiviloo,  die mehrere digitale Projekte geleitet hat: "Heirat, Scheidung und der Kauf einer Immobilie".

Wo könnten die zwei inspirierendsten Persönlichkeiten der Digitalisierung - Bill Gates und Steve Jobs - gemeinsam mit ihren Symbolen, Apfel und Fenster, als lebensgrosse bronzene Figuren stehen, wenn nicht am Business-Science-Park Technopol der Tallinner Technischen Universität TalTEch.  Niemand wundert sich in Tallinn, wenn der Postroboter zwischen den Plattenbauten unterwegs ist oder im großen Schlosspark in Katharinental kleine Mähroboter den Rasen um den Präsidentenpalast kürzen. Als neuestes IT-Projekt wird der fahrerlose Bus in selben Park getestet. Bill Gates ist übrigens seit Ende 2018 estnischer e-Resident.

Stand: 17.09.2019, 06:00