Live hören
Jetzt läuft: Princess von Crystal Murray

Große Sehnsucht: San Francisco

Große Sehnsucht: San Francisco

Cities - San Francisco

Große Sehnsucht: San Francisco

San Francisco ist Filmkulisse, Hippie-Romantik und Sehnsuchtsziel. Man denkt an Cable Cars, die die steilen Straßen rauf- und runterfahren, an Jimi Hendrix und Janis Joplin, die hier lebten. Und all die Filme, die unser Bild von San Francisco geprägt haben. Doch die Stadt hat sich verändert.

"Karl, der Nebel" – das Wetter- und Twitterphänomen

San Francisco liegt zwar im sonnigen Kalifornien, aber im Sommer kann es trotzdem empfindlich kühl sein. Schuld daran ist "Karl, der Nebel". Er kommt fast täglich in die Stadt, und hüllt San Francisco mitsamt der Bay und der berühmten Golden Gate Bridge in eine dichte, weiße Wolke.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Inzwischen hat "Karl, der Nebel" seinen eigenen Twitteraccount, auf dem er sein Treiben immer wieder zynisch kommentiert.

Cities - San Francisco

COSMO 01.10.2019 11:24 Min. Verfügbar bis 30.09.2020 COSMO

Swinging San Francisco: "Lindy in the Park"

Um sich wieder aufzuwärmen, geht man sonntags am besten in den Golden Gate Park, den größten Park in San Francisco. Hier kann man auf einer Brücke einen kleinen Tanzkurs im "Lindy Hop" machen. Das ist ein Swing-Tanz aus den 1930er-Jahren. Jen und ihr Team zeigen jedem, der möchte, die ersten Tanzschritte und Drehungen, und schon legt man los. Jeder tanzt mit jedem - und das ganze für umsonst. 

Große Sehnsucht: San Francisco

Internet meets Klassik: "Groupmuse"

Wer einmal hinter die Haustüren der Locals in San Francisco schauen möchte und dabei noch ein klassisches Konzert genießen will, dem sei die App "Groupmuse" ans Herz gelegt. Jeden Tag kann man darüber Konzerte finden, die bei Leuten zu Hause stattfinden – einfach im Wohnzimmer.

Die Stimmung hat etwas von einer Party: Jeder Gast bringt etwas zu essen mit, man nimmt im Wohnzimmer Platz und genießt ein klassisches Konzert. Das Publikum ist jung, jeder sitzt hier neben jedem: Geschäftsführer neben Student, Paare neben Singles, alt neben jung. Und am Ende zahlt jeder, was er für angemessen hält.

Problemfall Silicon Valley

Doch so eine Mischung unterschiedlicher Leute entsteht in San Francisco oft nur noch künstlich - denn die Stadt hat ein Problem: Die Mieten sind ins Unermessliche gestiegen: Für ein Ein-Zimmer-Appartement zahlt man im Durchschnitt mehr als 3.300 Euro Miete im Monat.

Das können sich nur die Wenigsten leisten. Und die, die es sich leisten können, gehören alle derselben Gruppe an: Junge, technologieaffine Hochschulabsolventen, die bei Firmen wie Google, Facebook oder Uber das große Geld verdienen. Der Rest der Bevölkerung wird an den Rand gedrängt, oder verliert die Wohnung ganz: Die Obdachlosigkeit ist in San Francisco in den vergangenen zwei Jahren um 17 Prozent gestiegen.

Man hat den Eindruck, die Menschen in San Francisco reagieren auf diese Veränderungen mit einer großen Sehnsucht: Einer Sehnsucht nach echten, zwischenmenschlichen Kontakten. Und nach der guten, alten Zeit.

Stand: 01.10.2019, 10:00