Live hören
Jetzt läuft: Smile Mona Lisa von Will.I.am

Wie umgehen mit rechter Gewalt? Betroffene erzählen

Schwarze Springersteifel mit weißen Schnürsenkeln auf Asphalt

Wie umgehen mit rechter Gewalt? Betroffene erzählen

Rechte Chatnetzwerke bei der Polizei, Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, die im Verdacht stehen, rassistische Hetze verbreitet zu haben, Polizeigewalt gegen Menschen mit Migrationshintergrund - Meldungen dieser Art häufen sich derzeit. Dabei sollen uns Behörden doch eigentlich helfen, wenn wir Probleme haben und selbst von rechter Gewalt betroffen sind? Können vor diesem Hintergrund Polizei und Behörden noch unser Freund und Helfer sein? Wir sprechen mit Personen, die selbst rechte Gewalt erlebt haben oder deren Angehörigen und fragen, wie sie sich mit den aktuellen Meldungen fühlen.

Mehmet Daimagüler hat als Rechtsanwalt mehrere Opferfamilien im NSU-Prozess als Nebenkläger vertreten. Auch nach dem Ende des Prozesses ist für ihn das rechte Netzwerk hinter den NSU-Morden nicht aufgeklärt. Daimagüler, der als Anwalt weiterhin Opferfamilien vertritt, wird auch selbst immer wieder von kruden NSU-2.0-Mails attackiert.

Wie umgehen mit rechter Gewalt? Gespräch mit NSU-Opfer-Anwalt Mehmet Daimagüler

COSMO 12.10.2020 07:08 Min. Verfügbar bis 12.10.2021 COSMO

Amadeu Antonio wurde 1990 von einer rechtsextremen Gruppe, die "Andersausehenden auf die Fresse" hauen wollten, zusammengeschlagen und verstarb an seinen schweren Kopfverletzungen. Augusto Munjunga kam als Vertragsarbeiter aus Angola in die damaligen DDR und war ein Freund von Amadeu Antonio. Die aktuellen Meldungen von rechten Chatgruppen bei der Polizei überraschen ihn nicht.

Von rechtem Mob erschlagen - Gespräch über Amadeu Antonio

COSMO 12.10.2020 03:46 Min. Verfügbar bis 12.10.2021 COSMO

Armin Kurtovic ist der Vater von Hamza Kenan Kurtovic, einer der Todesopfer der rassistischen Terroranschläge vom 19. Februar 2020 in Hanau, bei denen neun Menschen aufgrund ihrer Herkunft ermordet wurden. Mit Armin Kurtovic haben wir unter anderem über den schweren Schicksalsschlag, die Anteilnahme aus der Bevölkerung und seine Erfahrungen mit deutschen Behörden gesprochen.

Gespräch mit Armin Kurtovic, Vater des in Hanau ermordeten Hamza Kenan Kurtovic

COSMO 13.10.2020 06:23 Min. Verfügbar bis 13.10.2021 COSMO

Anastassia Pletoukhina war am 09. Oktober 2019 in der Synagoge in Halle als Stephan B., mit Sturmgewehren und Sprengstoff bewaffnet, versuchte einen Anschlag zu verüben. Er scheiterte damit, die 52 Betenden blieben unversehrt. Und doch tötete der Rechtsextremist später zwei Menschen, zwei andere verletzte er auf seiner Flucht. Wenn sie heute hört, dass es Rechte bei der Polizei und Behörden gibt, dann beunruhige sie das sehr und erschüttere das Vertrauen, sagt sie.

Anschlag in Halle - Gespräch mit der Synagogen-Besucherin Anastassia Pletoukhina

COSMO 14.10.2020 08:53 Min. Verfügbar bis 14.10.2021 COSMO

Idil Baydar ist Schauspielerin, Kabarettistin und eine engagierte Kämpferin gegen Rassismus. Rregelmäßig wird sie mit Schmäh- und Drohschreiben überzogen, so auch ein Schreiben mit Todesdrohungen unterzeichnet mit dem Kürzel "NSU 2.0". Es besteht der Verdacht, dass Polizeibeamte darin verwickelt sein könnten und Daten über den Polizeicomputer abgerufen wurden. Dass auch Nazis bei der Polizei arbeiten würden, schockiere Idil Baydar nicht, sagt sie. Fassunglos aber mache sie, wie die Polizei das anscheinend in Kauf nehme und damit auch ihr Leben und das ihrer Familie gefährde.

"Aboslut konstatiert, wie sich die Polizei null rührt" - Gespräch mit der Kabarretistin Idil Baydar

COSMO 16.10.2020 03:12 Min. Verfügbar bis 16.10.2021 COSMO

Stand: 13.10.2020, 12:02