Live hören
Jetzt läuft: Kate Winslet von NSG feat. Unknown T

Seriencamp Festival: "Total Control"

Serie: "Total Control"

Flimmern - Sehenswertes aus Netz und TV

Seriencamp Festival: "Total Control"

Von Emily Thomey

Das Seriencamp Festival in München startet und ihr könnt zwei Wochen lang 80 internationale Serien online und kostenlos sehen! Uunsere Serienpodcasterin Emily Thomey von Glotz und Gloria ist schon tief in das Programm eingestiegen und hat sich diesmal "Total Control" herausgepickt.

Gerade läuft das Seriencamp Festival, ein super Serienfestival. Online und kostenlos können wir die ersten Episoden von 80 Serien aus 27 Ländern sehen. Mit dabei sind Hits wie "I May Destroy you", "Devs", "Normal People" oder "The Great" - alles Serien, über die ihr in unserem Serienpodcast Glotz und Gloria auch mehr hören könnt. Auch "Roadkill" fand unsere Serienpodcasterin Emily Thomey sehr lustig, ein Politthriller aus England, oder "Tu Préfères", eine Webserie über eine Jugendclique in der Banlieue von Paris.

Besonders empfiehlt sie die Polit-Drama-Serie "Total Control", weil das die erste Serie ist, in der eine weibliche Aborigines die Hauptrolle spielt. Sie heißt Alex Irving, ist Nachwuchspolitikerin, alleinerziehende Mutter, und hat gerade einen Attentäter davon abgehalten, noch mehr Menschen zu töten. Dafür hat sie viel Lob und mediale Aufmerksamkeit bekommen. Ein paar Wochen später lässt die Premierministerin ihr einen Posten im Senat anbieten.

Alex lehnt erst ab, weil sie den Eindruck hat, nur ein indigenes Maskottchen für die anstehende Wahlen zu sein und fordert die Premierministerin heraus, selbst vorbeizuschauen, wenn sie wirklich an Alex interessiert ist. Klingt völlig absurd, aber die Premierministerin kommt tatsächlich vorbei, weil sie für die anstehende Wahl vor allem dringend durchsetzungsfähige Frauen in ihrem Team braucht, so sagt sie.

Von Alex will sie wissen, was ihre Community braucht: medizinische Versorgung, Jobs, faire Gefängnisstrafen und vieles mehr. Natürlich kann sie im Senat mehr erreichen als in der kommunalen Politik - das ist zumindest das Versprechen. Bleibt die Frage, ob sie erreichen kann, was sie will.

Herausragend spielt vor allem die Hauptdarstellerin Deborah Mailman. Zwischen verletzlich, unsicher und wütend und selbstbewusst, rauscht sie sehr überzeugend durch das Politik-Drama. Aber auch die Geschichte ist spannend. Auch wenn sie hier und da vielleicht ein bisschen bissiger erzählt werden könnte, ist die Serie sehr zu empfehlen.