Live hören
Jetzt läuft: My Way (Daferwa & Sam Bow Remix) von KD Soundsystem ft. Locnville & Chad da Don

Sundance Festival Collection

How To Get Your Film Into Sundance?

Flimmern - Sehenswertes aus Netz und TV

Sundance Festival Collection

Von Emily Thomey

Saudi Arabien gilt als eines der konservativsten Länder der muslimischen Welt. Frauen dürfen dort erst seit ungefähr zwei Jahren Auto fahren, dürfen nur "sittlich" verhüllt auf die Straßen und benötigen oft die Zustimmung ihrer männlichen Verwandten.

Das Sundance Festival in Utah, USA ist eines der weltweit renommiertesten Filmfestivals. Wer es hier in die Auswahl schafft, kann damit hausieren gehen. Und es sind vor allem unabhängige Filmproduktionen, die das Sundance Festival ausmachen. Jetzt gerade laufen wieder die Einreichungen. Wer sich bewerben will, sollte das jetzt tun. Welche Filme es in den letzten Jahren in die Kurzfilm-Kategorie geschafft haben, könnt ihr gerade auch online sehen.

Ein roter Faden der Kollektion ist, dass wirklich jeder Film überrascht. Kurzfilme müssen ja innerhalb von sehr kurzer Zeit schnell Spannung aufbauen und genauso schnell eine Geschichte auch zu Ende bringen. Besonders gefallen hat mir die High School Satire "The Devil’s Harmony", in deren Mittelpunkt steht die Schülerin Keira. Sie wird gemobbt und entscheidet eines Tages, sich mit Hilfe ihres Acapella-Chors zu rächen.

Der Chor hat eine ungewöhnliche Macht: Alle die ihm zu hören, fallen in einen tiefen Schaf, aus dem sie sich nicht mehr wecken lassen. Das alleine ist schon eine super Idee - aber der Kurzfilm hat noch ein paar mehr Wendungen, die echt Spaß machen und unerwartet kommen. Und das gilt letztlich für alle sieben Filme in der Kollektion.

Einreichungen aus aller Welt

Die Filme kommen von überall her: Frankreich, Kroatien, England oder auch Deutschland und entsprechend gibt es lokale Unterschiede. Der Kurzfilm "Wren Boys" spielt in Cork und ist daher katholisch geprägt. Ein Priester vermählt darin seinen Neffen. Wen der Neffe heiratet und wo, ist ein sehr schöner Bruch mit der katholischen Tradition - aber ich werde das hier nicht spoilern.

Und in "The Chicken" bekommt ein kleines Mädchen im Sarajevo der 90er Jahre ein Huhn geschenkt. Natürlich spielt der Film mitten im Krieg und das wird auch entsprechend in der Story eingebunden. Aber im Kern merkt man jedem Film an, dass die originelle Geschichte das Wichtigste ist und damit wohl auch für das Sundance Festival ein zentrales Auswahlkriterium.

Am meisten gelacht habe ich über die deutsche Comedy "Hot Dog". Die Nachwuchsschauspielerin Lena Klenke spielt darin ein junge Frau, die ihre Hassliebe zu ihrer eigenen Vagina beschreibt: "I once had a guy that told me my pubic hair looked like Bob Ross. Getting rid of your vagina hair is a fucking pain in the ass. I shaved. My vagina looked like a fucking thanksgiving turkey. Waxing? Don’t do it. Just don’t." Der selbstironische, offensive Film arbeitet mit einfachen aber treffenden Bildern, ohne dass es peinlich oder unangenehm wird. Und auch die anderen Filme der Sundance-Auswahl sind einfach echt gut gemacht.

Stand: 24.07.2020, 10:44