Live hören
Jetzt läuft: Just for me von PinkPantheress
25 Jahre Wannabe - Spice Girls

Flimmern - Sehenswertes aus Netz und TV

Spice Girls: Girl Power erobert die Welt

Stand: 26.08.2022, 09:00 Uhr

Über 100 Millionen Alben – so viel hat die erfolgreichste Girlband aller Zeiten verkauft: Die Spice Girls! Emma Bunton als Baby Spice, Geri Halliwell als Ginger Spice und Victoria Beckham als Posh Spice waren die bekanntesten Mitglieder. Jetzt gibt's die erste große Doku über die Spice Girls – bei arte.

Von Nora Wilker

 

Die Doku erzählt die Bandgeschichte vom ersten Casting über die Trennung bis zum Wiedervereinigung und erzählt vieles, was man noch nicht unbedingt wusste. Obwohl die Fünf gecastet wurden, wie die NoAngels oder Bro'Sis, waren sie von Anfang an sehr selbstständig, haben alle Songs selber geschrieben. Und nach ihrem ersten Album Mal eben ihren Manager, Simon Fuller, gefeuert. Sie wollten mehr Kontrolle, wirklich alles selbst machen. Emma Bunton kümmerte sich um's Sponsoring und Melanie Brown um das Licht bei Konzerten.

Die Texte der Spice Girls waren empowernd, im Hit "Wannabe" etwa geht es um weibliche Solidarität. Und die Spice Girls haben den Begriff "Girl Power" in den Mainstream gebracht. Für Geri Halliwell steckt hinter den Begriff, bei dem sich heute allen Feministinnen der Magen umdreht, ein damals neues Feminismus-Verständnis, erzählte sie in den Neunzigern in einem Interview: "Wir haben ein Movement gegründet, mehr als nur eine Band. Den Feminismus der Sechziger wiederbelebt für die Neunziger. Heute darfst du einen BH tragen, so viel Make-Up wie du magst und trotzdem intelligent sein."

Die Spice Girls 1997: (v.l.n.r) Melanie Brown (Scary Spice), Emma Bunton (Baby Spice), Melanie Chisholm (Sporty Spice), Geri Halliwell (Ginger Spice), Victoria Beckham (Posh Spice)

Mit "Girl-Power"-T-Shirts und Pepsi-Werbeaktionen hat die Band Millionen verdient, was damals viele – vor allem männliche – Journalisten empört hat. Junge Frauen aus der Arbeiterschicht, die Business und Cash machen wollen, das öffentlich gezeigt und auch noch geschafft haben.

Nach diesem Hype widmet sich die Doku der schweren Seite der Geschichte der Spice Girls und wirft einen sehr kritischen Blick auf die Neunzigerjahre und den damaligen Umgang mit Frauen in den Medien. Alle Bandmitglieder der Spice Girls mussten sich sexistischen, vernichtenden Schlagzeilen stellen. Victoria Backham musste sich nach ihrer Schwangerschaft in einer Talkshow auf eine Waage stellen, um zu beweisen, dass sie wieder abgenommen hatte, um Wochen später dann wieder für Essstörungen angeprangert zu werden. Geri Halliwell ist auf der Bühne Mal in Tränen ausgebrochen.

Die Doku endet mit einem ikonischen Bild der Frauen, auf einer Bühne, vor tausenden Zuschauer:innen, im vergangenen Jahr. Die Spice Girls haben sich wieder hochgekämpft, zeigt die Doku und wirft damit die Fragen auf: Wo stehen wir heute, wie werden wir Frauen medial dargestellt und was machst das mit uns?