Live hören
Jetzt läuft: Gole Yakh von Kourosh

"Hustlers" - Ein Female Gangster Drama

Jennifer Lopez und Constance Wu in Hustlers

Flimmern - Sehenswertes aus Netz und TV

"Hustlers" - Ein Female Gangster Drama

Von Emily Thomey

Was passiert, wenn Jennifer Lopez, Cardi B und Lizzo im selben Film mitspielen? Er muss eigentlich gut werden und er dreht sich vermutlich um starke, sexy Frauen, die ihre Macht zu nutzen wissen.

Genau das ist aus dem Film "Hustlers" geworden und er hat zahlreiche Preise dafür bekommen. Jetzt könnt ihr das glamouröse Drama online sehen. Alle drei - JLo, Cardi B und Lizzo - arbeiten in einem Stripclub in New York. Nicht gerade ein Ort für Feministinnen. In "Hustlers" funktioniert das trotzdem, weil der Film die Stripperinnen-Gang als agierende, selbstbewusste Frauen zeigt, die ihr Schicksal in die Hand nehmen.

Die Geschichte dreht sich im Kern um die Newcomerin im Club: Destiny, gespielt von Constance Wu. Sie versucht sich und ihre Oma mit ihrem Job als Stripperin zu finanzieren, ist aber blutige Anfängerin. In JLo alias Ramona, findet sie eine Mentorin. "Du musst dir einen goldenen Arsch verdienen," rät Ramona ihr. "Du bist neu. Siehst hammergeil aus. Bist Asiatin. Das ist doch ein Lottogewinn. Ich könnte dir einen Crash-Kurs geben für den Laden hier, dich ein paar Stammkunden vorstellen. Das sind vor allem Wallstreet-Typen, die vor allem Geld für hübsche Mädels raushauen."

Und richtig viel von diesem Geld schnappen sich Ramona und Destiny, die zu unzertrennlichen Freundinnen werden. Wir sehen sie im dunklen Neonlicht tanzen und strippen - und sie haben ordentlich Spaß dabei. Zumindest bis zum großen Finanzcrash 2008. Wenn ihre Kunden vor allem von der Wallstreet kommen - klar, dass sich der Wind nach der Krise dreht. Die Typen haben einfach nicht mehr so viel Geld dabei oder bleiben einfach ganz aus dem Club weg.

Cardi B in Hustlers

Also ändern Ramona und Destiny ihre Strategie. Sie gehen zusammen mit ein paar anderen Stripperinnen außerhalb des Clubs aktiv auf Kundensuche - "fishing" nennen sie das: "Hätten wir nicht diese Nummer abgezogen, hätte der Club gar kein Geschäft mehr gemacht. Wir waren nicht mehr irgendwelche austauschbaren Tänzerinnen. Ich war CFO meiner eigenen scheiß Firma," prahlt Destiny.

Die Methoden der Ladies werden jedoch zunehmend illegal. Dazu kommt der ganz normale Wahnsinn, den das Leben so mit sich bringt: Schwangerschaften, zerbrochene Beziehungen, Schulden, die bezahlt werden müssen. Durch alles hindurch scheint diese Freundschaft zwischen Ramona und Destiny zu tragen. Der Film ist ein Drama um Freundschaft und Wahlfamilien, weil weder Ramona noch Destiny auf wirklichen Rückhalt aus ihren eigenen Familien zurückgreifen können.

Der Film zeigt uns aber auch ein stolzes Bild von unabhängigen Stripperinnen, die sonst eher in einem schlechten Licht dargestellt werden. Und er ist eine Kritik an kapitalistischen und patriarchalen Strukturen: Hier werden die Männer ausgebeutet und zu Objekten reduziert, die nur dafür da sind, ihr Geld abzugeben, während die Frauen es einstecken und denen geben, die sonst nichts hätten: sich selbst.

"Hustlers" ist umso interessanter, weil der Film auf einer Reportage der Journalistin Jessica Pressler und damit auf wahren Begebenheiten basiert. Und natürlich macht es großen Spaß Jennifer Lopez, Constance Wu, Cardi B und Lizzo in ihrem Glamour-Badass-Spiel zu zusehen.

Stand: 29.07.2020, 06:00