Live hören
Jetzt läuft: Laanie Level (Maramza Remix) von Dunn Kidda

Staffel 2 von "Homecoming": Die Erinnerung holt jeden ein

Homecoming Staffel 2 - Trailer

Flimmern - Sehenswertes aus Netz und TV

Staffel 2 von "Homecoming": Die Erinnerung holt jeden ein

Von Emily Thomey

Erst gab es einen Podcast, dann eine großartige, preisgekrönte Serie: "Homecoming" heißen beide und jetzt startet die zweite Staffel der Serie. In der ersten Staffel hat Julia Roberts die Hauptrolle gespielt. Aber das ist nicht der einzige Grund, warum die Serie so gut ist, findet unsere Glotz und Gloria Serienpodcasterin Emily Thomey.

Sie hat den Podcast, auf dem die Serie beruht, schon geliebt. Und als dann klar wurde, dass Julia Roberts die Hauptrolle spielt und Sam Esmail Regie führt, waren ihre Erwartungen sehr hoch. Sam Esmail kannte sie schon von anderen Serien wie beispielsweise "Mr. Robot", die ebenfalls sehr gut sind. Die Serienadaption von "Homecoming" hat dann nicht enttäuscht.

Julia Roberts spielt darin eine Therapeutin namens Heidi, die in einem neuen Rehabilitationszentrum Kriegsveteranen betreut. Leider hat sie einen sehr nervigen Chef, der sie ständig unterbricht, wenn Heidi gerade von ihren Klienten wie Walter Cruz erzählen will. Heidi möchte Walter und seinen Kollegen, die alle in Kriegsgebieten waren und mit schweren Traumata zurückgekommen sind, wirklich helfen. Ihr Chef will aber nur Informationen. Es geht ihm eindeutig nicht um die Leiden der Soldaten und spätestens da wissen wir: Hier ist was faul.

Homecoming Staffel 2 - Trailer

Was genau werden wir jetzt nicht verraten, das wäre zu viel gespoilert. In der zweiten Staffel spielt Popqueen Janelle Monáe die Hauptrolle. Sie wacht ohne Erinnerung auf einem Boot auf und wird später von einer Polizistin gefunden. Nicht mal ihren Namen kann die Unbekannte der freundlichen Polizistin Donna sagen, findet dann aber einen Ausweis in ihrer Tasche. Laut Ausweis heißt sie Jaqueline und ist Kriegsveteranin.

Was ihr passiert ist und warum sie sich an nichts erinnert, das ist die erste Suche in dieser zweiten Staffel - zumindest zu Anfang. Ziemlich bald werden dann aber lose Enden aus der ersten Staffel wieder aufgegriffen, eingewoben und weitererzählt.

Der Einstieg der zweiten Staffel ist tatsächlich etwas schleppend. Wenn man aber die ersten beiden Folgen gesehen hast, nimmt die Staffel an Fahrt auf und macht genauso viel Spaß, wie die erste Staffel. Das liegt an den Schauspieler*innen - allen voran Hong Chau - aber auch an der Erzählung, die wie schon in der ersten Staffel geschickt zwischen Gegenwart und Vergangenheit wechselt.

Stand: 22.05.2020, 06:00