Live hören
Jetzt läuft: Get out my life woman von Lee Dorsey

Ein "alter Hase" im Buisness

Don Abi

Ein "alter Hase" im Buisness

Don Abi ist ein Mensch der leiseren Töne - Jemand, der auf die große Inszenierung verzichtet. Auf seinem Mini-Album "Act Of Love" ist es ihm gelungen, einen eigenständigen Wegzu beschreiten, der musikalisch viele Abzweigungen nimmt und die Musik doch ganz in sich ruhen lässt.

Kein Stück mit einer flüchtigen Halbwertzeit. "Act Of Love" will immer wieder gehört werden, bis sich vor dem inneren Auge auch die kleinen Zwischentöne Gehör verschaffen. Reggae und Soul werden hier eins und verbinden sich zu etwas Neuem. Für sein Minialbum verzichtete er bewusst auf einen Deal mit einem großen Plattenlabel. Don Abi ist ein "alter Hase" im Business: Als musikalischer Mentor stand er Patrice zur Seite; in den 1990ern tourte er jahrelang mit seiner damaligen High Voltage Band. Er kollaborierte mit internationalen Größen wie Maceo Parker oder Gregory Isaacs. Gemeinsam mit seinem Bruder Adé gründete er die Gruppe Bantu, gelangte zu Ruhm mit dem afro-deutschen Projekt Brothers Keepers. Seit Beginn seiner musikalischen Laufbahn hat er seine Ziele konsequent, aber nie verbissen verfolgt, eine souveräne Lässigkeit, die ihn sein Leben gelehrt hat.

Flucht nach Vorn

1972 in London geboren, in Lagos (Nigeria) aufgewachsen, lebt Don Abi seit vielen Jahren in Köln. Schon als Kind inspirierte ihn die Musik von u.a. Dennis Brown, Fela Kuti, Marvin Gaye oder Al Green. Seine Eltern förderten nicht nur die Vielfalt seiner musikalischen Vorlieben, sondern auch seine Offenheit, seine Neugier auf andere Kulturen, auf die ganze Welt. So versteht sich Don Abi als Kosmopolit, der Grenzen als von Menschen konstruierte Barrieren wahrnimmt, die überwunden werden können, ja, müssen. Als er 1986 gezwungen war, Nigeria zu verlassen und den tragischen Verlust seines Vaters miterleben musste, änderte sich sein Leben schlagartig. Er wurde aus seiner vertrauten Umgebung gerissen und in eine neue Kultur hineingeworfen. Diese schmerzliche Erfahrung hat ihn nicht nur geprägt, sie hat ihm auch Kraft gegeben. Er hat die Flucht nach vorn gewagt und einen musikalischen Weg eingeschlagen, der die Weltsicht in eigenen Bildern zu erzählen vermag.

2007 hat er seine erste CD mit voller Spielzeit vorgelegt: Auf "No Philosophy" offenbart er, dass er sich nicht auf Reggae Vibes festlegen lässt. Zwar ist der Offbeat oft präsent, doch Don Abis Repertoire erstreckt sich ebenso auf sehr eindringliche R&B-Nummern, ruhigen Soul und funkigen Rock, und es erscheint wiederum - wie es sich für einen Freigeist gehört - auf einem unabhängigen kleinen Plattenlabel.

Diskografie
Act Of Love (V2 Records, 2003)
No Philosophy (Toolhouse Recordings, 2007)

Stand: 23.05.2013, 11:58