WDR 3 Buchrezension

Lohnende Lektüre

WDR 3 Buchrezension

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt. Regelmäßig montags bis freitags in "WDR 3 Mosaik", sonntags im Büchermagazin "WDR 3 Gutenbergs Welt", und gelegentlich auch in "WDR 3 Resonanzen".

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 Buchrezension | 23.01.2018 | 05:11 Min.

Malerkarrieren im Paris des Second Empire: die Lästerzungen Edmond und Jules de Goncourt folgen den Spuren der Bohème in einem erstmals übersetzten überbordenden Wimmelbuch

WDR 3 Buchrezension | 17.01.2018 | 05:27 Min.

Wie "Ziegel und Schindeln" legt der Marinearzt, Forscher und Dichter Victor Segalen seine Reise-Aufzeichnungen aus dem chinesischen Kaiserreich zu einem faszinierenden Mosaik zusammen. Sven Ahnert hat das Buch gelesen.

WDR 3 Buchrezension | 16.01.2018 | 05:53 Min.

Das Münchner Abkommen von 1938 gilt als ein europäisches Trauma: Mit ihm wurde der Weg frei für den 2. Weltkrieg. Der neue Roman von Robert Harris rekonstruiert die Ereignisse aus dem Erwartungshorizont der Zeitgenossen. Damit gelingt ihm ein atemberaubender Thriller. Peter Meisenberg hat ihn gelesen.

WDR 3 Buchrezension | 12.01.2018 | 05:14 Min.

Mittelpunkte überall – Aris Fioretos schreibt anspielungsreich über die Herausforderungen der Kunstform Roman im dritten Jahrtausend. Und bedient sich dabei ausgerechnet eines antiken Vasenbildes

WDR 3 Buchrezension | 11.01.2018 | 06:15 Min.

Er war geplagt von Depressionen und Ängsten, und schrieb große Musik - der russische Komponist Peter Tschaikowsky. Nun schildert Autor Jörg Handstein sein Leben als Hörbuch-Biographie. Christoph Vratz hat sie sich angehört.

WDR 3 Buchrezension | 09.01.2018 | 05:14 Min.

Mehr Menschen - als Stadtbild: Gerhard Roth beginnt mit einem mysteriösen Venedig-Roman einen neuen Erzähl-Zyklus.

WDR 3 Buchrezension | 08.01.2018 | 06:34 Min.

In neun eigenwilligen Reportagen demonstriert Geoff Dyer, dass er der literarische Meister der Abschweifung ist.

WDR 3 Buchrezension | 05.01.2018 | 05:55 Min.

Prägnant und schlüssig analysiert der Religionswissenschaftler Michael Blume die Krisen des Islam, von der Lage der Bildung bis hin zu den gesellschaftlichen Verwerfungen durch das Erdöl. Und er zeigt Lösungen auf. Kersten Knipp stellt den Band vor.

WDR 3 Buchrezension | 04.01.2018 | 05:34 Min.

Der junge Zoltán Kertész blickt anders auf der Welt als seine Mitmenschen. Melinda Nadj Abonji erzählt von einem verträumten Außenseiter, der mit aller Macht passend gemacht werden soll.

WDR 3 Buchrezension | 02.01.2018 | 05:27 Min.

Das Universum der Eifeler Gemeinde Kall dehnt sich aus: Norbert Scheuers neuer Roman führt die Beschreibung der Nordeifel und ihrer Menschen fort - ein unsentimentaler Heimatroman aus vielen kleinen Geschichten.

WDR 3 Buchrezension | 29.12.2017 | 05:11 Min.

Die Queen, die Obamas, die Williams-Schwestern - Starfotografin Annie Leibovitz bekam jede und jeden vor die Linse. Ein neuer, opulenter Bildband versammelt 150 Fotografien aus den letzten zehn Jahren zu einer Bildchronik unsere Gegenwart.

WDR 3 Buchrezension | 28.12.2017 | 06:16 Min.

Hoffmanns Novelle „Der goldne Topf“ ist ein Klassiker der Schwarzen Romantik und ein famoses Stück fantastische Literatur, das Rufus Beck mit seiner wandlungsfähigen Stimme zu einem regelrechten Hörspiel macht.

WDR 3 Buchrezension | 27.12.2017 | 06:08 Min.

Eine Auswahl von Briefen aus zwei Jahrhunderten, die dem glanzvollen Fest am Ende des Jahres ein weiteres Licht aufsetzen wollen: Weihnachtsbriefe prominenter Autoren an Vertraute, an Kinder, Geliebte, Freunde.

WDR 3 Buchrezension | 27.12.2017 | 07:01 Min.

Auf der unabschließbaren Suche nach einer Zeit, die entflieht - Stefan Zweifel ermöglicht überraschende Einblicke in Marcel Prousts Romanwerkstatt.

WDR 3 Buchrezension | 23.12.2017 | 06:47 Min.

Die israelische Schriftstellerin Lizzie Doron thematisiert in ihrem neuen Roman die Annäherung an einen palästinensischen "Friedenskämpfer". In Israel fand das Buch bislang keinen Verlag. Elisabeth Nehring hat die Autorin getroffen.

WDR 3 Buchrezension | 22.12.2017 | 06:06 Min.

Wo viel Heiligkeit, da liegt auch Schein-Heiligkeit nicht fern. Die kuriosen Verquickungen von Reliquienkult und Kommerz schildert ein prächtiger Bildband über Pilgerorte im Rheinland.

WDR 3 Buchrezension | 20.12.2017 | 05:17 Min.

Die Bretagne ist für den französischen Schriftsteller Tanguy Viel ein Sehnsuchtsort. In seinem neuen Roman wird die Unberührtheit der Küstenlandschaft jedoch empfindsam gestört.

WDR 3 Buchrezension | 19.12.2017 | 05:50 Min.

Der französische Journalist Christophe Boltanski hat ein anrührendes Buch über seine Familie geschrieben: dazu gehört sein Vater, der Soziologe Luc Boltanski, sein Onkel, der Installationskünstler Christian Boltanski und allen voran seine Großeltern, die die Zeit der deutschen Besatzung in Paris mühsam überlebten. Eine Rezension von Jörg Aufenanger.

WDR 3 Buchrezension | 18.12.2017 | 05:29 Min.

Im Sommer 1980 schlägt das Militär in Südkorea die Studentenproteste für mehr Demokratie gewaltsam nieder. Von den Folgen des Massakers für das Land erzählt der Roman "Menschenwerk" von Han Kang.

WDR 3 Buchrezension | 15.12.2017 | 05:12 Min.

Materialreich portraitiert Michael Opitz den großen Dichter und Romancier Wolfgang Hilbig - es ist die erste umfassende Biografie des deutschen Ausnahmeschriftstellers. Eine Rezension von Werner Köhne.

WDR 3 Buchrezension | 13.12.2017 | 04:29 Min.

Poetische Präzision: Die Edition Lyrik Kabinett präsentiert Michael Longley, einen der wichtigsten Dichter Irlands, erstmals in deutscher Übersetzung.

WDR 3 Buchrezension | 12.12.2017 | 05:40 Min.

Auf den Feuerleitern von Brooklyn: Betty Smith beschwört in klaren Bildern den Aufbruch in ein besseres Leben. Ihre junge Heldin wird die amerikanische Literatur inspirieren von Harper Lee bis Carson McCullers. Peter Henning stellt den Roman und seine junge Heldin vor.

WDR 3 Buchrezension | 11.12.2017 | 05:14 Min.

"Selfie mit Sheikh" sind Erzählungen über Reisen in den Orient: in die realistische Gegenwart, verändert durch die zerstörerische westliche Zivilisation, geprägt aber auch von den mystischen Tiefen des Islam. Jutta Duhm-Heitzmann über Christoph Peters "Selfie mit Sheikh".

WDR 3 Buchrezension | 08.12.2017 | 06:13 Min.

Aus den Systemen funkt die Anarchie: Ein Band mit letzten Aufsätzen des großen Gesellschaftstheoretikers Niklas Luhmann erscheint im Jahr seines 90. Geburstages. Brigitta Lindemann stellt es vor.

WDR 3 Buchrezension | 07.12.2017 | 06:15 Min.

Florian Illies arbeitet heute als Kunsthändler. Aus seiner Zeit als Journalist stammen Texte zur Kunst, die inzwischen als Buch veröffentlicht wurden; darin er schreibt u.a. über Dichter und Maler. Mit Ulrich Noethen gibt es sie nun als Hörbuch. Christoph Vratz hat sich die Ausgabe angehört.

WDR 3 Buchrezension | 06.12.2017 | 05:49 Min.

"Die Obstdiebin" ist ein Geschenk an den Leser, ein weiterer Meilenstein im Werk des Epikers Peter Handke. Martin Krumbholz stellt das Buch vor.

WDR 3 Buchrezension | 05.12.2017 | 05:41 Min.

Prägnant und lässig Geschichten von Liebe und Tod erzählen: die Neapolitanerin Valeria Parrella schreibt sich endgültig ein in die Riege der erstklassigen italienischen Erzähler

WDR 3 Buchrezension | 04.12.2017 | 05:07 Min.

Schon in seinem frühen, jetzt wieder aufgelegten Roman "Spieler" erweist sich Don DeLillo als ein so scharfsichtiger Analytiker der amerikanischen Zivilisation, dass ihm vom Jahr 1977 ein Blick in die Zukunft, auf den 11. September 2001 gelingt. Eine Rezension von Peter Meisenberg.

WDR 3 Buchrezension | 01.12.2017 | 05:25 Min.

Der ägyptische Autor und Schriftsteller Youssef Rakha liefert eine überraschende politische Analyse der arabischen Gesellschaft - ausgehend von arabischer Internetpornografie.

WDR 3 Buchrezension | 30.11.2017 | 05:53 Min.

Der Erfinder des Fantasiekontinents Zamonien hat mit seinem neuen Roman ein Märchen in der Tradition der schwarzen Romantik und zugleich eine Huldigung an die deutsche Sprache geschrieben. Andreas Fröhlich liest das mit einzigartiger Zungenfertigkeit. Eine Rezension von Christel Wester.

WDR 3 Buchrezension | 29.11.2017 | 05:42 Min.

Christopher Knight lebte 27 Jahre allein in den Wäldern von Maine. Der Journalist Michael Finkel erzählt seine Geschichte in "Der Ruf der Stille" empfindsam, aber mit angemessener Distanz.

WDR 3 Buchrezension | 28.11.2017 | 05:13 Min.

Steiler Aufstieg und tiefer Fall: Theodore Dreisers Aufsteigergeschichte gilt als "erster amerikanischer Roman ohne moralische Prinzipien". Jetzt erscheint er erstmals in originaler Fassung auf Deutsch. Kurt Darsow stellt ihr vor.

WDR 3 Buchrezension | 27.11.2017 | 05:33 Min.

Der Amerikaner Colson Whitehead hat einen furiosen Roman über die Sklaverei und deren vergiftetes Erbe geschrieben. Es ist das Buch zur Stunde.

WDR 3 Buchrezension | 24.11.2017 | 05:34 Min.

Im privaten Nachlass von „Lord Dahrendorf“ fand sich eine Sammlung von Spielkarten-Jokern – ihr Besitzer füllte als Staatssekretär, Brüsseler Europa-Kommissar und Direktor der London School of Economics verschiedenste Rollen aus. Ob damit nachhaltiger Einfluss verbunden war, untersucht eine erste umfassende Biografie.

WDR 3 Buchrezension | 23.11.2017 | 06:16 Min.

Jan-Philipp Sendker bereiste über viele Jahre Burma, den kleinen Vielvölkerstaat zwischen Thailand, China und Indien. Er liest seine Reise-Erinnerungen und taucht ein in den Märchenschatz einer faszinierenden Kultur.

WDR 3 Buchrezension | 22.11.2017 | 05:03 Min.

Ein anderer Perec: In seinem "Traumbuch" begegnet der Meister methodischen Schreibens dem Unbewussten. Eine Rezension von Dirk Hohnsträter.

WDR 3 Buchrezension | 21.11.2017 | 05:44 Min.

Dies ist der Roman einer Kindheit in Burundi, von Toben und Träumen im Schatten ethnischer Konflikte, der dennoch das Licht dieser frühen Jahre nicht auslöschen kann. Der Erstling eines franco-burundischen Autors von ganz eigenem Zauber. Ulrich Deuter hat den Roman gelesen.

WDR 3 Buchrezension | 20.11.2017 | 06:04 Min.

Die verwirrende Fülle der Ereignisse: Michael Wildenhain liefert ein lebenspralles Portrait einer einstmals wild empörten und dann doch willfährig in die kommode Nachwendegesellschaft sich einpassenden Generation. Eine Rezension von Erasmus Schöfer.

WDR 3 Buchrezension | 17.11.2017 | 05:14 Min.

Das Leben nehmen: Thomas Macho folgt der Faszinationsgeschichte des Suizids durch die Kulturgeschichte und untersucht seine Umwertung in der Moderne

WDR 3 Buchrezension | 16.11.2017 | 06:02 Min.

In jungen Jahren schrieb der spätere Literaturnobelpreisträger Joseph Brodsky seine "Elegie an John Donne". Dieser poetischen Würdigung des Barockdichters verdankt der russische Lyriker seinen frühen Ruhm. Eine Rezension von Monika Buschey.

WDR 3 Buchrezension | 15.11.2017 | 05:22 Min.

1938 floh der Ungar Sándor Lénárd vor den Nazis nach Rom. Erst 1969 kam er dazu, seine Erlebnisse in der Ewigen Stadt aufzuschreiben. Jetzt ist diese Exilgeschichte auf Deutsch erschienen. Peter Meisenberg hat das Buch gelesen.

WDR 3 Buchrezension | 14.11.2017 | 04:56 Min.

Mit der Ilias von Homer begann die europäische Literatur - im Manesse Verlag legt Kurt Steinmann jetzt eine lang erwartete Neuübersetzung des archaischen Kampfes um die Stadt Troja vor, die bis ins Detail dem bilderreichen und blutrünstigen Original treu bleibt.

WDR 3 Buchrezension | 13.11.2017 | 05:43 Min.

Eine steigende Selbstmordrate als Reaktion auf das sinnentleerte Leben in einer saturierten Gesellschaft, die sich für nichts mehr wirklich interessiert? In ihrem Roman "Leere Herzen" wirft Juli Zeh den Blick in eine Zukunft, die schon Gegenwart ist. Eine Rezension von Jutta Duhm-Heitzmann.

WDR 3 Buchrezension | 10.11.2017 | 04:46 Min.

Im Rückgriff auf Medien- und Kulturtheorie analysiert Andreas Bernard die digitale Selfiekultur unserer Tage und verweist dabei auf einen historischen Wandel.

WDR 3 Buchrezension | 09.11.2017 | 06:17 Min.

"Der Kreis des Zauberers": Noch nie hat es eine so umfangreiche Edition mit Ton-Aufzeichnungen der Familie Mann gegeben - es ist ein Kaleidoskop von literarischen und politischen Lesungen, Vorträgen, Interviews. Christoph Vratz mit Einzelheiten und Höreindrücken.

WDR 3 Buchrezension | 08.11.2017 | 04:28 Min.

Ein Buch der Übergänge: Durs Grünbein sucht in seinem jüngsten Gedichtband nach einem neuen Ton.

WDR 3 Buchrezension | 07.11.2017 | 05:22 Min.

Bestürzende Beschreibung brüchiger Existenzen - ein neuer Erzählband liefert meisterhafte Geschichten der amerikanischen Schriftstellerin Lucia Berlin. Manuela Reichart stellt den Band vor.

WDR 3 Buchrezension | 06.11.2017 | 05:46 Min.

Geisterhaftes in einer dumpfen Dorfwelt. In Hilary Mantels erfrischend groteskem Roman muss man auch mit dem Teufel rechnen. Ferdinand Quante stellt den Roman vor.

WDR 3 Buchrezension | 03.11.2017 | 05:33 Min.

Anschaulich und farbig schildert der Journalist und Historiker Victor Sebestyen in einer neuen Biographie die Ambivalenz und Doppelgesichtigkeit des Mannes, der die russische "Oktoberrevolution" in Gang setzte.

WDR 3 Buchrezension | 02.11.2017 | 06:11 Min.

Ein futuristisches Berghotel an der deutsch-tschechischen Grenze ist Schauplatz des Hörspiels um den Sonderling Fleischmann, der sich vor allem für das Wetter interessiert. Schräge Figuren, mit viel Freude gespielt und schnörkellos inszeniert, überraschend wie das Wetter.