Yannic Han Biao Federer

Yannic Han Biao Federer - Tao

Stand: 08.05.2022, 22:00 Uhr

Yannic Han Biao Federer hat in Bonn Florenz und Oxford studiert und seine Doktorarbeit über "Zombies" in der Literatur geschrieben. In seinem neuen Buch beschäftigt er sich mit seiner Familiengeschichte und der großen Frage nach Herkunft und Identität. Der Roman spielt im Sektor, aber auch in Indonesien und China. 

Von Mona Ameziane

Der Plot in "Tao" klingt erst mal wie ein einziges großes Spiegellabyrinth: Ein junger Mann ist auf der Suche nach der Geschichte seines Vaters. Der wiederum ist vor Jahren gestorben, bei der Suche nach der Geschichte seines Vater. Dieser junge Typ im Buch ist Autor und schreibt in der Geschichte einen Roman über einen jungen Typen, der Autor ist – und der auf der Suche nach der Geschichte seines Vaters. 

Yannic Han Biao Federer liest aus "Tao"

1LIVE Stories. 08.05.2022 53:46 Min. Verfügbar bis 08.05.2023 1LIVE


Download

Tatsächlich muss man sich beim Lesen anstrengen, um immer mitzuhalten mit den verschiedenen Erzählsträngen in der Story. Aber auch wenn man mal verloren geht, wirkt es so, als wäre genau das erwünscht. Vielleicht ein bisschen, um zu zeigen, dass Erinnerungen manchmal durcheinander geraten. Vielleicht aber auch, um zu zeigen, wie verloren sich die Figuren in der Geschichte fühlen, auf der Suche nach dem, was ihre Biografie ausmacht. In jedem Fall ist "Tao" ein spannendes Buch über gesellschaftliche Fragen und politische Zusammenhänge. Und es bringt einen dazu, mal wieder seine Muttermale beim Hautarzt kontrollieren zu lassen. 

Das Buch in einem Satz 

Tao stellt sich selbst die Frage, die andere ihm immer wieder stellen: Wo kommst du her?

Besonders weil...

...die Geschichte aus lauter kleinen Absätzen besteht, die wirken wir wild zusammengewürfelt, dann aber doch die richtige Reihenfolge haben. 

Für Fans von 

​Geschichten, in denen man sich manchmal verliert und nach denen man trotzdem genau weiß, was ihre Message ist.