Julia von Lucadou

Julia von Lucadou - "Tick Tack"

Eine 15-Jährige postet bei TikTok ein Video, in dem sie ankündigt, dass sie sich das Leben nehmen wird und legt sich in Köln an der Station "Hansaring" tatsächlich auf die U-Bahn-Gleise. Damit beginnt das neue Buch "Tick Tack" von Julia von Lucadou und das ist - wie der Titel schon vermuten lässt - eine tickende Zeitbombe.

Von Mona Ameziane

Julia von Lucadou liest aus "Tick Tack"

1LIVE Stories. 24.04.2022 01:02:44 Std. Verfügbar bis 24.04.2023 1LIVE


Download

Social Media, Memes, GIFs, Likes, Views und Follower. Das ist es, was Mette wichtig ist im Leben. Sie ist 15 Jahre alt und macht gerade eine Therapie, die ihre Eltern ihr nach "der Sache" aufgezwungen haben. Als ihre beste Freundin plötzlich nur noch mit einer anderen rumhängt und ihre Traurigkeit immer größer wird, lernt sie Jo kennen. Jo, der zehn Jahre älter ist als sie, der ganz genau weiß, was falsch läuft auf dieser Welt und der Großes mit ihr vor hat.

"Tick Tack" ist ein Buch, das kaum aktueller sein könnte. Es spielt mitten in der Pandemie und zeigt am Beispiel von Mette und Jo auf, wie Radikalisierung in der Coronazeit verlaufen kann. Es geht um Verschwörungstheorien, um Wut, um Macht, um Terror. Und es geht um die Frage, wie weit man gehen kann. Für die eigenen Prinzipien und für die der anderen. 

Das Buch in einem Satz
Eine 15-Jährige wird innerhalb kurzer Zeit zum TikTok-Star und zur Spitze einer Verschwörungs-Bewegung. 

Besonders weil 
Das Buch auch von der Form, wie es geschrieben ist, an Interneteinträge einnert. 

Für Fans von 
Julia von Lucadous erstem Buch "Die Hochhausspringerin" und Büchern wie "Creep" von Philipp Winkler.