Carla Kaspari

Carla Kaspari - Freizeit

Stand: 10.07.2022, 22:00 Uhr

Der Name Carla Kaspari wird vor allem denjenigen von euch ein Begriff sein, die viel bei Twitter unterwegs sind. Jetzt hat die Autorin ihren ersten Roman rausgebracht, in dem es um Franziska geht, die gerade aus Paris zurückkommt. Sie hat eine Trennung hinter sich und lässt sich in einer unspektakulären Taubheit durchs Leben treiben. 

Von Mona Ameziane

Carla Kaspari liest aus "Freizeit"

1LIVE Stories. 10.07.2022 45:16 Min. Verfügbar bis 10.07.2023 1LIVE


Download

Nur die wenigsten Autor*innen können wohl von sich behaupten, dass sie ihr erstes Buch in einem Schloss geschrieben haben. Carla Kaspari kann das, denn sie wurde im Jahr 2020 für das Stipendienprogramm "Stadt Land Text" des Landes NRW ausgewählt, das ihr erlaubt hat, für vier Monate in einem Schloss am Niederrhein zu wohnen und zu schreiben. In dieser Zeit ist ein Großteil dessen entstanden, was seit dieser Woche in der Buchhandlung liegt: Carlas erstes Buch "Freizeit". 

In der Geschichte begleiten wir die 27-jährige Franziska dabei, wie sie in einer Art normaler Gleichgültigkeit um sich selbst kreist und zugleich auch um die Menschen in ihrem Umfeld. Da wäre zum Beispiel ihr Ex Cyril oder Mina und Mehmet, die nicht nur Franziskas Leben prägen, sondern auch ihre Arbeit. Immer wieder lesen wir Teile aus Franziskas Roman, an dem sie arbeitet, und in dem sie das verarbeitet, was sie an ihren Freund*innen beobachtet. 

In der Lesung in 1LIVE Stories sprechen wir mit Carla Kaspari über den Weg zum Roman, über Narzissmus im Internet und über ihre persönliche Definition von Freizeit.​

Das Buch in einem Satz

Eine 27-Jährige lebt vor sich hin und analysiert dabei ein Milieu, das sie selbst verkörpert.

Besonders weil

Man beim Lesen merkt, was Carla Kaspari nicht nur bei Twitter gut kann: Beobachtungen in prägnante Sätze verpacken. 

Für Fans von

"Komplett Gänsehaut" von Sophie Passmann