Yulia Marfutova - "Der Himmel vor hundert Jahren"

Yulia Marfutova

1LIVE Stories.

Yulia Marfutova - "Der Himmel vor hundert Jahren"

Es ist mal wieder Zeit für eine Reise in die Vergangenheit: Über 100 Jahre geht es zurück in ein kleines russisches Dorf, das abgeschottet vom Rest der Welt an einem Flussufer liegt. Die Menschen dort können weder lesen noch schreiben, glauben an Geister und haben ihre ganz eigene Realität. Ein Buch, das sich anfühlt wie ein Märchen am Rande des ersten Weltkriegs. 

Yulia Marfutova liest aus "Der Himmel vor hundert Jahren"

1LIVE Stories. 25.07.2021 46:10 Min. Verfügbar bis 25.07.2022 1LIVE


Download

Ilja und Piotr sind Rivalen, weil sie beide behaupten, das Wetter vorhersagen zu können. Ilja benutzt dafür ein Röhrchen mit Quecksilber, Piotr beobachtet den Fluss und im Dorf glaubt man entweder dem einen oder dem anderen. Glauben ist sowieso so eine Sache im Dorf. Man glaubt an die Macht von Schlössern, an Geister, an die Symbolik von heruntergefallenem Besteck. Man glaubt, dass der Krieg auf der anderen Seite des Flusses in vollem Gange ist und auf einmal taucht ein fremder junger Mann auf, der die Realität mitbringt. 

"Der Himmel vor hundert Jahren" ist eine Geschichte voller Fiktion und Mystik in einem realen historischen Setting. Es geht um eine Gemeinschaft, die fernab aller politischen Ereignisse lebt und die Tatsache, dass man dem Fortschritt nirgendwo entkommen kann. Nicht mal im abgelegensten Dorf. Yulia Marfutova schreibt in einem ganz besonderen Stil, der einen, hat man sich einmal an ihn gewöhnt, fast wie ein Rausch durch die 180 Seiten lange Geschichte trägt. In der Lesung sprechen wir mit ihr über Moskau, Münster, Berlin und Boston, über Aberglaube und die Frage, was ihr Buch mit uns allen zu tun hat. 

Das Buch in einem Satz

Ein russisches Dorf um das Jahr 1918, eine besondere Gemeinschaft und ein Fremder, der alles durcheinanderbringt. 

Besonders weil

...Yulia Marfutova selber in Moskau geboren ist. Wie groß ihr Bezug zu Russland heute noch ist, klären wir ebenfalls in der Lesung.

Für Fans von

Von parabelartigen Büchern à la "Miroloi" von Karen Köhler oder "Milchzähne" von Helene Bukowski. 

Stand: 25.06.2021, 13:09