Max Czollek zu Gast bei Sophie Passmann

Max Czollek

1LIVE Gute Leute

Max Czollek zu Gast bei Sophie Passmann

Deutschland, 2019. Wie fühlt es sich an, hier zu leben und jüdisch zu sein? Max Czollek weiß es aus eigener Erfahrung und findet: So kann das nicht weitergehen.

Wenn man das Wort "Jude" hört, denken die meisten Deutschen wohl an den zweiten Weltkrieg, an den Holocaust, an Ghettos und Massenvernichtungslager. Die schrecklichen Verbrechen, die Millionen Menschen das Leben gekostet oder aus ihrer Heimat vertrieben haben, sind eingebrannt in das Gedächtnis der deutschen Gesellschaft. Zurecht.

Aber: Was bedeutet das für Juden, die heute in Deutschland leben? Max Czollek kommt aus Berlin, ist 32 Jahre alt und findet, dass hierzulande seltsame Regeln gelten. Wer jüdisch ist oder was das bedeutet, das entscheiden nicht die Juden und Jüdinnen allein, sondern auch der Rest der deutschen Gesellschaft. Und das heißt eben: Ein guter Jude gibt Auskunft über Antisemitismus, Holocaust und Israel – und zeigt, dass Deutschland nicht mehr so ist wie früher, sondern ein geläutertes Land. Nach dem Motto: Guckt mal, es gibt wieder Juden hier! Ist alles wieder gut!

Das geht so nicht klar, findet Max Czollek, und hat letztes Jahr eine Streitschrift herausgebracht: "Desintegriert euch!" Darin schreibt er über Nazis, das Heimatministerium, über Auschwitz-Witze, jüdische Klischees und Traditionen. Czollek schreibt: "Es geht beides: lachen und trauern, Desintegration und Judentum. Schmeißt die Geigen weg, blast die Kerzen aus. Wo wir hingehen, brauchen wir sie nicht".

                                                   

Am Mittwoch, den 18. September 2019 ist Max Czollek zu Gast bei "Gute Leute". Mit 1LIVE Moderatorin Sophie Passmann spricht er über seine Sicht auf die deutsche Gesellschaft, über Politik und Poesie. Von 23 bis 24 Uhr on Air – und danach jederzeit als Podcast.

Ausstrahlung: 18. September 2019
Zu Gast: Max Czollek
Moderation: Sophie Passmann
Redaktion: Maike Wüllner

Stand: 12.08.2019, 14:08