Im Gespräch mit Shahak Shapira

Shahak Shapira zu Gast in 1LIVE

1LIVE Talk

Im Gespräch mit Shahak Shapira

Trump, AfD, Hass im Netz, amerikanische Waffengesetze – wie kontrovers das Thema auch sein mag, es gibt einen, der auf alles eine lustige und provokante Antwort parat hat: Shahak Shapira.

Shahak Shapira

1LIVE Talk | 20.12.2017 | 41:31 Min.

Download

Shapira ist Netzaktivist und Satiriker – er beobachtet, was passiert und hält den Menschen mit teilweise aufsehenerregenden Kunstaktionen den Spiegel vor. Für das private Mahnmal vor Björn Höckes Haustür hat er den Audioguide gestaltet. Hass-Tweets gegen ihn, die Twitter nicht löschen wollte, hat er vor die Twitterzentrale in Berlin gesprüht. Er hat Selfies von Touristen am Holocaust-Mahnmal in Berlin in tatsächliche Bilder vom Holocaust montiert, das ganze #Yolocaust genannt und damit eine Diskussion über Erinnerungskultur angestoßen. Und er hat Geschichten aus dem alten und neuen Testament in „Vong“-Sprache übersetzt: die „Holyge Bimbel“.

Geboren wurde Shapira in Israel, seine Jugend hat er in Sachsen-Anhalt verbracht, heute lebt der 29jährige Jude in Berlin. Und er findet, dass alle Menschen in Frieden zusammenleben können, wenn sie nur wollen. Und dass jeder selbst entscheidet, ob er ein „rassistisches Arschloch“ ist oder nicht.

Im 1LIVE Talk erzählt Shahak Shapira von seiner Jugend als Jude in Sachsen-Anhalt, von seiner Tour „German Humor“ – und was wir als nächstes von ihm erwarten können - am 20. Dezember ab 23 Uhr und im Anschluss zum Download auf 1live.de.

Ausstrahlung: 20. Dezember 2017
Studiogast: Shahak Shapira
Moderation: Jörn Behr
Redaktion: Natalie Szallies

Stand: 07.12.2017, 15:01