"Kalt genug" und "Der Nachbar am Küchentisch"

Nach einem leichten Frost sind die Furchen eines frisch bestellten Feldes mit Raureif überzogen.

1LIVE Shortstory

"Kalt genug" und "Der Nachbar am Küchentisch"

Zwei Kurzgeschichten, die von Menschen mit einer ''bösen'' Vergangenheit handeln. In beiden Geschichten werden die Protagonisten damit konfrontiert. Der eine durch seinen Bruder, der andere durch seine Rolle als ''harmloser'' Nachbar.

Kalt genug

Georg will seine Vergangenheit hinter sich lassen. Aber als ihn sein Bruder darum bittet, kehrt er nach Jahren noch einmal in sein Elternhaus zurück. Was er dort vorfindet, übertrifft seine schlimmsten Erwartungen. Er beginnt zu ahnen, dass sein Bruder sich in ein grausames Verbrechen verstrickt haben muss…

Der Nachbar am Küchentisch

Die Rolle des harmlosen Nachbarn von nebenan spielt der ehemalige Warlord mit Bravour. Über seine von Gewalt und Mord geprägte Vergangenheit im Krieg kann er in der vermeintlich heilen Welt des Exils ja auch mit niemandem reden – zu tief sind diese Abgründe, bei Sonnenlicht betrachtet.

Lorenz Just, geboren 1983, studierte Islamwissenschaften und war während seines Studiums längere Zeit in Ägypten und im Libanon, wo er im Orient-Institut Beirut arbeitete. Von 2011 bis 2015 studierte er am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. "Der böse Mensch" ist sein literarisches Debüt.

"Kalt genug" und "Der Nachbar am Küchentisch" sind erschienen im Erzählband "Der böse Mensch" von Lorenz Just (Dumont Verlag).

Von Lorenz Just
gelesen von Jonas Baeck
Regie: Susanne Krings
Produktion: WDR 2018/ca. 56'

Stand: 25.05.2018, 14:59