Die Dinnerparty

Gedeckter Restauranttisch

1LIVE Shortstory

Die Dinnerparty

Wir alle kennen diese langweiligen aufgesetzten Abendessen.
Ein aufgezwungendes Lächeln hier, ein bisschen Small Talk da
und fertig ist der öde Abend - Ach wie schön wäre es jetzt woanders zu sein.

Er kann ihr jetzt schon sagen, wie der Abend ablaufen wird. Kaum hat das befreundete Pärchen die Mäntel abgelegt, fängt das dämliche Gequatsche an. Jeder Mist wird ausdiskutiert. Sie betäuben sich mit Alkohol, es wird auch viel gelacht, aber über was eigentlich?

Und dann die Überraschungsnachricht mit dem Baby, wow! Diese "wunderbare Nachricht", da wären sie ja nie drauf gekommen! Und das große Lob an die Köchin darf natürlich auch nicht fehlen. Am Schluss sagt irgendeiner, dass so ein schöner Abend bald wiederholt werden muss. Wie soll er bloß die ganze Zeit die freundliche Fassade aufrechterhalten? Nur seiner Frau zuliebe wird er das schaffen, schließlich ist die andere ihre älteste Freundin. Während seine Frau also das Essen vorbereitet, trinkt er Wein und lästert über ihre ach so nervigen und vorhersehbaren Gäste. Aber wo bleiben die denn jetzt bloß?

Joshua Ferris, geboren 1974 in Danville, Illinois, landete gleich mit seinem Debütroman "Then We Came to the End" 2007 einen Bestseller. Sein neuester Roman "Mein Fremdes Leben" erschien 2017.

"Die Dinnerparty" ist erschienen im Erzählband "Männer, die sich schlecht benehmen" (Luchterhand Verlag).

von Joshua Ferris
gelesen von Florian Jahr
Regie: Susanne Krings
Produktion: WDR 2019/ca. 56’

Stand: 11.04.2019, 12:08