Suzy

Beine einer Prostituierten vor Bordell

1LIVE Shortstory

Suzy

Wenn man es als Minderjähriger schon mal in einen Strip-Club geschafft hat, muss man den Spaß auch maximal auskosten: Warum nicht die eigene Handynummer mit einem eindeutig zweideutigen Angebot an die Toilettenwand kritzeln und mit "Suzy" unterschreiben?

Marcel und seine beiden Freunde haben es geschafft: Sie sind tatsächlich in das Erotiklokal "Bang or Whimper" reingekommen! Sie haben die Frau an der Stange tanzen sehen! Wahnsinn! Leider bleibt ihre Anwesenheit aber nicht lange unbemerkt. Aber: Kurz bevor Marcel aus dem Lokal geworfen wird, kann er noch seine Handy-Nummer an die Toilettenwand kritzeln und mit Suzy unterschreiben. So kann man den spannenden Abend noch ein bisschen fortsetzen. Mal gucken, was für Deppen da anrufen! Und tatsächlich melden sich in den folgenden Tagen jede Menge Männer bei ihm – und wundern sich, warum er nicht wie Suzy klingt. Kurzerhand erklärt er sich zu Suzys misshandeltem Sohn. Doch was am Anfang noch sehr witzig zu sein scheint, gerät zunehmend außer Kontrolle.

Clemens Setz, geboren 1982, hat sein Lehramtsstudium Mathematik und Germanistik nie abgeschlossen. Stattdessen hat er angefangen, zu schreiben. Sein Debütroman "Söhne und Planeten" erschien 2007. Clemens Setz lebt und arbeitet in Graz.

"Suzy" ist erschienen im Erzählband "Der Trost runder Dinge" (Suhrkamp Verlag).

von Clemens Setz
gelesen von Daniel Wiemer
Regie: Susanne Krings
Produktion: WDR 2019/ca. 56’

Stand: 14.11.2019, 23:00