Cobains Asche

Der Sänger der US-amerikanischen Kult-Rockband "Nirvana", Kurt Cobain, und seine Frau Courtney Love sind mit Töchterchen Love am 1993 in Los Angeles auf dem Weg zur "MTV-Video Music Award"-Verleihung.

1LIVE Krimi

Cobains Asche

Von Agnieszka Lessmann

Anfang Juni 1994, zwei Monate nach dem Selbstmord ihres Mannes, des "Nirvana"-Frontmanns Kurt Cobain, reist Courtney Love in das buddhistische Kloster "Namgyal" in Ithaca, N.Y. Ihr Ziel: Kurts Seele vom schlechten Karma befreien.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann das Hörspiel leider nicht zum Download angeboten werden. Sie können die Sendung aufzeichnen. Auf unserer Seite "Der WDR RadioRecorder" finden Sie dazu einige Tipps.

Unter ihren Gepäckstücken ist der geliebte Teddybärrucksack, darin ihr Hochzeitskleid und – die Asche ihres Mannes. Mit ihr sollen die Mönche eine Zeremonie, einen speziellen Ritus vollführen und so Cobains Geist vor seiner Wiedergeburt vom schlechten Karma befreien, das ihm, der buddhistischen Lehre zufolge, durch die Selbsttötung anhängt. Im verschlafenen Ithaca sorgt das Erscheinen der exzentrischen "Nirvana"-Witwe für einigen Wirbel – und für viel üble Nachrede. Aber schlimmer als das setzen Courtney Love die Erinnerungen an Kurt Cobain zu. Ein Hörspiel frei nach tatsächlichen Ereignissen.

Mit Sophie Rois, Matthias Koeberlin, Ulrich Noethen u.v.a.

Von Agnieszka Lessmann
Regie: Walter Adler
Redaktion: Natalie Szallies

Produktion: SWR 2004

Ausstrahlung: 4. April 2019 in 1LIVE

Stand: 26.02.2019, 17:55