Wlada Kolosowa - "Fliegende Hunde"

Autorin Wlada Kolosowa

1LIVE Klubbing

Wlada Kolosowa - "Fliegende Hunde"

Seit sie denken können, teilen Lena und Oksana alles: Schulbank, Sorgen und erste Berührungen unter der Bettdecke. Doch dann trennen sich ihre Wege und auf einmal liegen über 7.000 Kilometer zwischen den beiden. 

In Krylatowa, einem Vorort von Sankt Petersburg, fing alles an. Schon die Mütter von Lena und Oksana waren Freundinnen. Sie haben ihre Töchter am gleichen Tag zur Welt gebracht und seit diesem Tag sind die beiden unzertrennlich. Erst als beste Freundinnen, dann als feste Freundinnen. Aber das darf niemand wissen. Bis zur Pubertät haben sie die gleichen Träume, wünschen sich ein Leben voller Anerkennung und Erfolg, aber diese Ziele führen sie nicht in die gleiche Richtung.

Wlada Kolosowa liest aus Fliegende Hunde

1LIVE Klubbing | 08.04.2018 | 43:47 Min.

Download

Die dünne und hübsche Lena fliegt nach Shanghai, um als Model Karriere zu machen. Oksana bleibt in Russland und versucht verzweifelt mit Hilfe eines illegalen Internet-Forums abzunehmen. Lena schlägt sich mit übergriffigen Fotografen herum, Oksana kocht Ledergürtelsuppe. Lena will sich neu verlieben, Oksana vermisst die alten Zeiten.

Wlada Kolosowa hat es geschafft in "Fliegende Hunde" gleich mehrere spannende Themen miteinander zu verbinden. Die Geschichte ist mal abschreckend, mal witzig und die Figuren mal sympathisch, mal abstoßend. Alles in allem ein sehr lesenswertes Buch.

Zur Autorin: Wlada Kolosowa ist in Sankt Petersburg geboren und in Deutschland aufgewachsen. Unter anderem hat sie Creative Writing an der New York University studiert.

Das Buch in einem Satz:
Zwei Freundinnen zwischen Liebe und Freundschaft, Wunsch und Wirklichkeit, Russland und China.

Anders weil:
Endlich mal nicht Berlin, Paris, London oder New York. Stattdessen: grauer Sankt Petersburg-Vorort und die dunkle Seite Shanghais.

Für Fans von:
Russischen Geschichten, der Modelszene in Shanghai und Perspektivwechseln.

Stand: 01.04.2018, 22:00