Thomas Klupp - "Wie ich fälschte log und Gutes tat"

Autor Thomas Klupp

1LIVE Stories.

Thomas Klupp - "Wie ich fälschte log und Gutes tat"

Benedikt Jäger, Schüler und Tennisgenie, wirbt auf Anti-Drogen-Plakaten für ein sauberes Leben, während er sich nachts im dem "Butterhof" das Hirn wegsäuft und reihenweise seine Zensuren fälscht. Man will den Eltern ja gefallen. Um jeden Preis. In "Wie ich fälschte, log und Gutes tat" erzählt Thomas Klupp rotzig und direkt von den Abgründen der Bewohner einer Vorzeigekleinstadt.

Die Lesung mit Thomas Klupp wird am 28.09.2018 ab 19 Uhr im 1LIVE Haus in Köln aufgezeichnet. Meldet euch hier zur Lesung an.

In der Kleinstadt Weiden sieht man zum neuen Schuljahr an jeder Fassade und Bushaltestelle die Anti-Drogen-Plakate: "Geh ans Limit! Ohne Speed!" Mittendrauf sind Benedikt Jäger und seine Freunde aus dem Tennisverein, Vince und Prechtl. Reihenweise Mädels klopfen bei ihnen an und es könnte für die drei Spitzensportler nicht besser laufen. Theoretisch.

Denn das Lügen kurze Beine haben ist für Benedikt Jäger erst mal neu. Er ist Sohn eines Arztes, seine Mutter richtet im Garten piekfeine Banketts für die Eltern im Tennisverein aus. Schlechte Noten und ein rüpelhaftes Verhalten sind sie von Benedikt nicht gewöhnt. Er ist ihr Vorzeigesohn. Bis jetzt. Denn er hat damit zu kämpfen, dass sein astreines Notenfälschungssystem auffliegt. Es fängt mit ein paar nachgemachten Unterschriften an und endet wohlmöglich in dem größten und kuriosesten Fälschungscoup, den Benedikt je abgezogen hat.

Ob der Autor ein Tennisass ist, wissen wir nicht. Was wir allerdings wissen, ist, dass Thomas Klupp fantastische Bücher schreibt. Mit seinem Debütroman "Paradiso" gewann er den Nicolas-Born-Förderpreis und wurde außerdem mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichnet. Thomas ist Mitglied der Autoren-Fußballmannschaft Autonama. Wenn er mal keine Bälle kickt, arbeitet er als Dozent am Literaturinstitut der Universität Hildesheim. "Wie ich fälschte, log und Gutes tat" ist sein zweiter Roman.

Das Buch in einem Satz:
Ein Tennisteenie mit scheinbar weißer Weste macht den Münchhausen und biegt sich die Welt, wie sie ihm gefällt.

Besonders weil…
… aus augenscheinlichen Kleinigkeiten ganz große Elefanten gemacht werden, die mit einer großen Portion bitterbösem Humor den Schüleralltag auf den Kopf stellen.

Für Fans von:
R
affiniert schrägen Geschichten à la Daniel Kehlmann und unkonventionellen Kleinstadtgymnasiasten wie in "Tschick" von Wolfgang Herrndorf.

Die Lesung mit Thomas Klupp wird am 30.09.2018 ab 21 Uhr in 1LIVE Klubbing ausgestrahlt.

Stand: 30.09.2018, 21:00