Nikita Afanasjew - "Banküberfall, Berghütte oder ans Ende der Welt"

Nikita Afanasjew in 1LIVE Klubbing

1LIVE Klubbing - Lesung am 08.12.2017

Nikita Afanasjew - "Banküberfall, Berghütte oder ans Ende der Welt"

Von Mona Ameziane

An seinem 30. Geburtstag bekommt Jakob von seinem besten Freund Ben einen Brief überreicht, den er sich vor Jahren mal selber geschrieben hat. Darin steht: "Wenn ich das lese, dann bleiben mir drei Optionen: Banküberfall, Berghütte oder ans Ende der Welt".

Eigentlich ist Jakob Ziegler Künstler, aber leider ohne Erfolg. Er lässt sich durchs Leben in Berlin treiben, sein reicher Onkel bezahlt die Miete für sein Atelier, seine Freundin und Parties mit Drogen und Kollegen sind sein Zeitvertreib. Aber dann ist da dieser Brief zu seinem Geburtstag und Jakob weiß: es muss etwas passieren. Am besten etwas Großes.

Nikita Afanasjew liest aus "Banküberfall, Berghütte oder ans..."

1LIVE Klubbing | 10.12.2017 | 45:56 Min.

Download

Deshalb erschafft er nach einer durchfeierten Nacht mit viel Alkohol die Kunstfigur Johan Zeit. Einen Mann mit allen Eigenschaften. Johan ist klug, erfolgreich und gutaussehend und wird in kürzester Zeit zum Selbstläufer. Und als sich ein Werbeagent der Sache annimmt, entgleitet Jakob sein Projekt komplett.

Nikita Afansjew hat die ersten elf Jahre seines Lebens in Russland gelebt, dann ist er nach Deutschland gekommen. Sein Studium hat er sich mit Jobs auf der Baustelle oder am Bierzapfhahn finanziert. Heute schreibt er unter anderem für die ZEIT, den Tagesspiegel, die taz und fluter. 2015 wurde Nikita Afansjew mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet.

Das Buch in einem Satz
Ein erfolgloser Berliner Künstler weiß nichts mit sich anzufangen, erschafft aus einer Laune heraus eine Kunstfigur und verliert die Kontrolle über sie.

Anders weil
Ein ganz besonderes Buch vom Erwachsenwerden und Ankommen.

Für Fans von
Berlins Kreativszene, Internet-Phänomenen und langen Buchtiteln.

Stand: 10.12.2017, 18:00